Feigen-Clafoutis mit Thymian

Dieses Wetter hat auch seine guten Seiten – unseren Feigenbaum treibt es zu immer neuen „Rekorden“ 🙂
Feigen ohne Ende, jedem Tag zwischen 20 und 30 Feigen. Da muss man sich einiges einfallen lassen, was man damit macht
Hier eine der herausragende Ideen!

Zutaten

Für den Teig:

  • 80 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 150 g Mandeln, geschält, gerieben
  • 2 Eier
  • 150 ml Schlagsahne
  • 5 Stiele Thymian
  • Salz
  • Muskat, frisch gerieben
  • Butter zum Einfetten

Belag:

Extra:

  • 2 EL flüssiger Honig
  • 150 g Crème fraîche

Zubereitung:

Butter in einem Topf schmelzen und leicht bräunen lassen, vom Herd nehmen und zum Abkühlen beiseitestellen.

Thymianblättchen von den Stielen zupfen.
Mehl, Zucker, Salz, Muskat, Mandeln und Thymianblättchen mischen.
Eier, Sahne und abgekühlte Butter verquirlen.
Die trockenen Zutaten mit den flüssigen mischen.

Vier ofenfeste Förmchen (ca. 8 x 11 cm groß und 5 cm hoch) einfetten.

Teig einfüllen.

Feigen über Kreuz einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden, sie sollten am Blütenansatz noch zusammenhalten.
Feigen auf den Teig setzen und leicht andrücken, mit Pinienkernen bestreuen und je 1 Thymianzweig darauf legen.

Butter in Flöckchen darauf setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze 25 – 30 Minuten backen.

Clafoutis aus dem Ofen nehmen, mit Honig beträufeln und mit einem „Klecks“ Crème fraîche servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.