Putenfrikadelle mit Chili und Joghurt

Vermutlich gibt es kein anderes Fleischgericht, das unter so vielen Namen bekannt ist: Frikadelle, Bulette, Fleischpflanzerl, Fleischklößchen, Fleischküchle, Fleischklops, Boulette, Fleischlaberl, Faschiertes Laibchen…
Aber nicht nur der Name variiert hier sehr stark, auch die Zubereitungsart, die Fleischzusammensetzung, die Gewürze, die Zutaten…
Wir haben heute Frikadellen aus einem Mix von Puten- und Schweinefleisch „gezimmert“ und diese, für die Zartheit, mit Joghurt und für den Pep mit einer Chilischote verfeinert.
Was bleibt zu sagen? Gut war’s!

Zutaten:

  • 250 g Putenhack, mager
  • 250 g Schweinehack, mager
  • 1 trockenes Brötchen
  • 2 Eier, Gr. „L“
  • 1 Schalotte
  • 2 gehäufte EL Joghurt 10% Fett
  • 1 Chilischote, rot
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 – 2 EL Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Das trockene Brötchen in kaltem Wasser einweichen.

Schalotte und Chilischote fein würfeln.

Das Hackfleisch zusammen mit Joghurt, Eiern, Chili und Schalotte in eine Schüssel geben.
Brötchen „gut“ ausdrücken und mit in die Schüssel geben.
mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Nun alles gut mischen/kneten.

Die Masse ist weich, lässt sich aber trotzdem mit feuchten Händen gut handeln.

In einer (oder zwei) Pfannen das Butterschmalz erhitzen.

Aus der Masse Frikadellen formen – wir: 8 Stück – und ins heiße Fett geben.

Bei guter Mittelhitze braun braten, dann wenden und die zweite Seite ebenfalls braun braten.
Hitze etwas reduzieren und die Frikadellen zu Ende garen.

Bei uns gab es dazu Backofen-Pommes und einen großen Salatteller (nicht im Bild).

3 Gedanken zu “Putenfrikadelle mit Chili und Joghurt

  1. Schnippelboy 26. Juni 2018 / 6:56

    Fleischklößchen (Thüringen) Das nächste mal wollen wir auch den Salatteller sehen 🙂

    • cahama 26. Juni 2018 / 10:04

      Die Fleischklößchen habe ich ergänzt – danke für den Hinweis.
      Den „Salatteller“ könnte ich dir zur Zeit fast täglich liefern

      • Schnippelboy 26. Juni 2018 / 13:06

        Ja das denken wir,und vermissen ihn, Frau Schnippelboy ist eine gebürtige Thüringerin 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.