Kartoffelwurst – DIY

Das Rezept zu dieser „Bratwurst“ stammt aus dem Vogelsberg.
Ursprünglich geht die Verwendung von Kartoffeln in der Wurst auf „Notzeiten“ zurück, in denen man nicht so viel Fleisch hatte und es deshalb „strecken“ musste.
Aber auch aus der Not heraus können sehr leckere Rezepturen entstehen – man denke nur an Baguette, dem in solch bitteren Zeiten in Ermangelung von genügend Weizenmehl, Bohnenmehl zugesetzt wurde, was heute für uns den „typischen Baguette-Geschmack“ ausmacht.

Rezept

Zutaten:

  • 20% geschälte, kalte Pellkartoffeln
  • 15% Schweinebauch, ohne Knochen, ohne Schwarte
  • 55 % Schweineschulter, ohne Knochen, ohne Schwarte
  • 10% Schweine-Rückenspeck

Die Anteile der Fleischsorten kann man ändern (mehr Bauch, weniger Schulter und weniger Speck oder mehr Speck, weniger Bauch…) wichtig ist, dass man am Ende einen Gesamt-Fettanteil (bezogen auf das Fleisch) von 20 bis 25% hat!

Gewürze je 1 kg Bratwurstmasse (Gesamtgewicht inkl. Kartoffeln!):

  • 15 g Salz (Kochsalz)
  • 3,6 g Pfeffer
  • 0,6 g Muskatnuss gemahlen
  • 1,0 g Traubenzucker
  • 3 g Knoblauch (Knoblauchpaste; Knoblauch mit etwas vom Salz zu einer feinen Paste zerdrückt)
  • 0,6 g Majoran

Zubereitung:

Kartoffeln am besten am Vortag als Pellkartoffeln kochen, schälen und auskühlen lassen.

Fleisch und Kartoffeln mahlen: wir mahlen die gesamten Kartoffeln und die Hälfte des Fleischs durch eine 3,0- oder 3,5 mm-Lochscheibe und das restliche Fleisch durch eine 4,5 mm-Lochscheibe.
Das feiner gewolfte Fleisch sorgt für eine gute Bindung und das etwas gröber gewolfte für „Struktur“ in der Bratwurst.

Gewürze darüber geben, gut mischen/kneten bis die Fleischmasse „Bindung“ hat.

In Därme (wir: Schweinedarm, Kal. 30/32) füllen und auf die gewünschte Länge „abdrehen“.

Guten Appetit

Ein Gedanke zu “Kartoffelwurst – DIY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.