Kalifornischer Avocado-Burger

Alles zu seiner Zeit…und zurzeit sind bei uns Burger angesagt.
Kein Wunder, erstens geht die Zubereitung recht schnell, zweitens ist alles drauf was man so braucht und drittens, das Wichtigste, sie schmecken!!

Zutaten

Brötchen:

Belag:

  • 8 Salatblätter; wir: Kopfsalat
  • 6 TL groben Dijon-Senf
  • 1 Tomate
  • 1 Avocado

Patties:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei, Gr. „L“
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 EL Paniermehl/Semmelbrösel
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chiliflocken, gemahlen
  • 1 EL Butterschmalz

außerdem:

  • 4 Eier Gr. „L“
  • Salz
  • 1/2 EL Butter

Zubereitung

Brötchen:

Buns/Hamburger-Brötchen – Rezept und Zubereitung siehe  >> hier <<

Die Buns waagrecht aufschneiden und in einer trockenen Pfanne (ohne Fett) rösten.

Belag:

Salatblätter waschen und gut trocken schleudern.
Tomate in dünne Scheiben schneiden, dabei den Stielansatz entfernen.
Avocado halbieren, Kern entfernen, aus der Schale lösen, in Scheiben schneiden.

Patties:

Paprika schälen und in feine Würfel schneiden.

Hackfleisch, Ei, Paprikawürfel, Paniermehl/Semmelbrösel, Petersilie, Salz frisch gemahlenen Pfeffer und gemahlenen Chiliflocken in eine Schüssel geben und alles gründlich verkneten.

Je länger und intensiver geknetet wird, desto besser halten später der Patties. 

Aus dem Hackfleisch 4 Patties formen.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und bei großer Anfangshitze die Patties braten.

In der Zwischenzeit die Schnittflächen der Bun-Unterteile mit dem groben Senf einstreichen.

Jeweils Salatblätter und Tomatenscheiben darauf verteilen.

In einer zweiten Pfanne die Butter erhitzen und aus den Eiern Spiegeleier braten.
Diese salzen.

Die fertigen Patties auf die Tomatenscheiben setzten.

Die Avocadoscheiben darauf verteilen

und je mit einem Spiegelei versehen.

Bun-Oberteile darauf setzten oder – besser – dazu reichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.