Spargel-Lachs-Tarte

Wir haben uns bei dieser Tarte für eine längliche Backform entschieden, da die Spargel (Stangen) besser angeordnet werden können.
Wer die Tarte in einer runden Form backen möchte, muss die Spargel wohl in Stücke schneiden.
Das angegebene Rezept wäre für eine runde Form von ca. 28 cm Durchmesser.
Bei dem Rezept für den Teig haben wir uns bei Bernd in seinem Blog „Heute gibts“ bedient 🙂
Danke Bernd für das Rezept!

Zutaten für eine Form von 30 x 21 cm

Teig:

  • 250 g Weizenmehl, Typ 550
  • 125 g Butter
  • 30 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Salz, knappen 1/2 TL

Belag:

Guss:

  • 2 Eier
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

Teig: 

Alle Zutaten außer dem Wasser in eine Schüssel geben.
Von der Küchenmaschine die Zutaten zu einer krümeligen Masse verrühren/verkneten lassen.
Dann nach und nach – esslöffelweise – so viel Wasser dazu geben, dass ein glatter Mürbeteig entsteht.
Diesen in einen Gefrierbeutel o.ä. geben und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Belag:

Den Spargel, je nach Größe der Form in die entsprechende Länge schneiden.
Da bei uns der weiße Spargel viel dicker war als der grüne, haben wir die Stangen des weißen Spargels längs halbiert.
Lachs in dünne Scheiben schneiden.

Guss:

Alle Zutaten in einem Messbecher o.ä. geben.
Dabei vorsichtig mit dem Salz umgehen, da der Lachs gesalzen ist!
Die Zutaten gründlich miteinander verrühren.

„Marriage“:

Den Teig auf einem Blatt Backpapier so groß ausrollen, dass in der Form ein Rand von mindestens 2 cm entsteht.
Wir haben ihn also auf 34  x 25 cm ausgerollt.

Den Teig mithilfe des Backpapiers „kopfüber“ in die Form legen, Backpapier entfernen.
Den Teig vorsichtig in die Ecken drücken; evtl. überstehenden Teig abschneiden.

Den Boden mit einer Gabel  einige Mal einstechen.

Ein Stück Backpapier in die Form legen und etwas beschweren; wir: mit getrocknete Erbsen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen.

Danach die Form aus dem Ofen nehmen; „Beschwerung“ (wir: Erbsen) und Backpapier entfernen.

Nun den Lachs auf dem Boden (der Form! nicht der Küche 🙂 ) verteilen.

Die Spargelstangen abwechselnd darauf legen.

Den Guss vorsichtig darüber geben.

Die Form wieder zurück in den Backofen schieben und nochmals 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.