Wildhack-Wirsing-Päckchen im Netz

Nein, mit „Netz“ ist hier nicht das „WWW“ (World Wide Web) gemeint, sondern das ganz normale „Schweinenetz“, welches sich in der Küche sehr vielseitig verwenden lässt, so wie hier z. B. um einem Wirsing-Päckchen (oder auch -Rolle, -Roulade) Halt zu verleihen.
Es wäre doch schade gewesen, wenn sich diese „Päckchen“ beim Braten entblättert hätten… 🙂

Zutaten:

  • 1 Schweinenetz – oder zumindest ein Teil davon
  • 8 große Wirsingblätter
  • 400 g Wildschweinhackfleisch
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 75 – 100 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Thymian, getrocknet
  • 1 EL Butter
  • 25 g Schmand
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 EL Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Bei den Wirsingblättern die dicke Blattrippe mit einem Messer dünn schneiden.; Wirsingblätter in reichlich Salzwasser etwas mehr als „blanchieren“, aber etwas weniger als „gar kochen“; in kaltem Wasser abschrecken; gut abtropfen lassen.

Steinpilze in lauwarmem Wasser mind. 30 Minuten einweichen.

Toastbrot in der Milch einweichen; wer mag, kann auch die Rinde des Toastbrotes vorher abschneiden; haben wir nicht gemacht.

Anstelle des Toastbrotes kann man auch ein trockenes Brötchen verwenden, dieses dann in Wasser einweichen.  

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
In den letzten 1 bis 2 Minuten Knoblauch und Thymian dazu geben.
Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Steinpilze gut ausdrücken und fein hacken

Toastbrot gut ausdrücken und zusammen mit Wildschweinhackfleisch, gehackten Steinpilzen, gedünsteten Zwiebeln und Knoblauch, Schmand und Ei in eine Schüssel geben.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und alles gründlich mischen/kneten.

Hackfleischmasse in 8 Portionen teilen.

Nun jeweils ein Wirsingblatt nehmen, in die Mitte eine Portion von der Hackfleischmasse geben und das Blatt über dem Hackfleisch zusammen falten.
Mit dem Gefalteten nach unten auf das Schweinenetz – möglichst an den Rand – setzen. Nun ein so großen Teil vom Schweinenetz abschneiden, dass man das „Wirsing-Päckchen“ damit einmal einwickeln/einschlagen kann.
Das Schweinenetz relativ stramm um das Päckchen wickeln und oben zusammen schlagen/falten. Dieses „Gefaltete“ des Schweinenetzes dann nach unten drehen.
So mit allen „Päckchen“ verfahren.

In einer Pfanne das Oliven erhitzen und die „Päckchen“ zunächst mit der Seite, auf der das Schweinenetz zusammengefaltet ist, nach unten kräftig anbraten.
Sobald die Unterseite braun ist, die Päckchen wenden und von der anderen Seite anbraten.

Ist auch diese braun, die Hitze etwas reduzieren, Deckel auflegen und 8 – 10 Minuten braten; wenden und nochmals knapp 10 Minuten braten.

Die „Wildhack-Wirsing-Päckchen im Netz“ aus der Pfanne nehmen, zum Entfetten kurz auf Küchenkrepp geben.

Bei uns gab es dazu einfache „Pfannenkartoffeln“ (kleine Pellkartoffeln, in Salzwasser garen, pellen, in einer Pfanne mit etwas Butter und Salz erhitzen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.