Sauerkrautsuppe

Ein Rezept für Sauerkrautsuppe mit Bratwurst haben wir in dem Heft „Mein Landrezept – Suppenzeit“ gefunden.
Ein bisschen abgewandelt, etwas weggelassen, etwas anderes dazu, fertig war unsere Sauerkrautsuppe 🙂

Zutaten:

  • 375 g Schweine-Hackfleisch, alternativ: grobe Bratwurst
  • 1 Zwiebel (~60 g)
  • 1 Apfel (~120 g)
  • 300 g Sauerkraut
  • 100 g Kartoffeln, vwf
  • 120 ml Weißwein, trocken
  • 1 EL Öl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Wacholderbeeren
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Schmand
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung:

Das Schweine-Hackfleisch mit Salz (5 g) , frisch gemahlenem Pfeffer (1,5 g) und frisch geriebener Muskatnuss (0,25 g) würzen; alles gut mischen/kneten und daraus etwa 20 „Kugeln“ formen; diese leicht flach – zu Mini-Frikadellen – drücken

Wir haben es uns einfach gemacht und die Hackfleischmasse in einen Einweg-Spritzbeutel gefüllt, die Öffnung so abgeschnitten, dass man eine etwa 2 cm dicke „Wurst“ heraus drücken und diese dann in Minifrikadellen geschnitten.

Alternativ kann man auch einfach grobe Bratwurst verwenden.
Darm entfernen und die Füllung zu Mini-Frikadellen formen.

Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
Apfel schälen, achteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
Kartoffel vierteln und in 4 mm Scheiben schneiden.
Sauerkraut abtropfen lassen; grob hacken.

In einem Suppen- oder Schmortopf (Gusseisen) das Öl erhitzen und die Minifrikadellen darin braten.
Heraus nehmen, beiseite stellen.

In dem verbliebenen Öl/Fett die Zwiebel dünsten.
Sobald diese glasig ist, Kartoffeln, Sauerkraut und Apfel zugeben und unter Rühren 3 Minuten mitbraten.
Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen.
Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in den Topf geben; vorsichtig (wegen Sauerkraut) salzen und pfeffern.
Alles wieder zum Kochen bringen, Deckel auflegen und die Hitze soweit reduzieren, dass es sanft köchelt.

1 Stunde köcheln lassen.

Schmand und die Mini-Frikadellen in die Suppe geben und kurz erhitzen.

Wer mag, kann die Suppe noch mit ein paar Schnittlauchröllchen verfeinern – wir hatten es vor, haben es aber vergessen 😦

Abschmecken und servieren.

Ein Gedanke zu “Sauerkrautsuppe

  1. Dirk Hackenschmidt 22. März 2018 / 6:06

    Einfach wäre , einen kleinen Löffel zu nehmen und damit das Hackfleisch zu portionieren. Und nicht noch unnötigen Müll produzieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.