Puffbohnen-Salat mit Artischocken

Ob man sie nun Puffbohne, Ackerbohne, Schweinsbohne, Saubohne, Pferdebohne, Viehbohne, Favabohne, Dicke Bohne, Große Bohne oder Faberbohne nennt, gemeint ist immer wieder das Gleiche 🙂
Aber, so viele Namen wie sie hat, so vielfältig sind auch die Einsatz-/Verwendungsmöglichkeiten 🙂
Auch wenn man es nicht gleich vermuten würde, aber die Kombination mit der Artischocke ist schon sehr gelungen.

Zutaten:

  • 400 g Puffbohnen, frisch, Nettogewicht; entspricht etwa einen Frischgewicht (inkl. Hülsen) von 1 bis 1,1 kg
  • 1 Dose Artischockenherzen, brutto 420 g, Abtropfgewicht 240 g
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 Stängel Bohnenkraut
  • 2 Stängel Thymian
  • 2 – 3 Msp. Piment d’Espelette; alternativ: Chili
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Die Bohnen (entkernt, blanchiert und von den zähen, die einzelnen Bohnen umgebenden Häutchen befreit) in Salzwasser weich kochen.
Abgießen, abschrecken, abtropfen lassen.

Die Artischockenherzen gut abtropfen lassen und achteln.

Knoblauch würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.

Von der Zitrone etwa 1 TL Zitronenschalenabrieb abreiben.

Vom Bohnenkraut und Thymian die Blättchen abzupfen und fein hacken.

Bohnen, Artischocken, Knoblauchpaste, Zitronenschalenabrieb, Bohnenkraut und Thymian in eine Schüssel geben.
Zitronensaft (2 – 3 EL), Olivenöl, Piment d’Espelette, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben und alles gründlich mischen.

4 Gedanken zu “Puffbohnen-Salat mit Artischocken

  1. Anna C. 13. März 2018 / 7:27

    mich schreckt immer wieder der Aufwand… dabei schmecken die wirklich sehr gut.

    • cahama 13. März 2018 / 11:34

      Ja, ist schon ein bisschen Aufwand…aber er lohnt!

  2. Hubert Peterka 14. März 2018 / 0:30

    Hab das gestern als Diätspeise gemacht. Faba aus der Dose genommen (aus dem Asia Supermarkt) und ein Glas italienischer. Carciofi. Dazu noch eine Dose Thunfisch und gut gewürzt.. Ergibt in Summe ca 800 g mit 690 kcal und 3,5 BE. Auf 4 Portionen aufgeteilt ergibt das die leckerste Diät, die man sich wünschen kann.

    • cahama 14. März 2018 / 6:13

      Ist notiert!
      Danke für das Rezept.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.