Himbeersirup mit Essig

Der Winter ist schon fast wieder fast vorbei (hoffentlich!) und wir haben immer noch Obst im Tiefkühler 😦
Während der Saison gibt es, speziell bei Himbeeren, täglich „kleine“ Erntemengen.
Alles was nicht direkt gegessen oder verarbeitet wird, wird im Tiefkühler gesammelt und ergibt so eine oder mehrere große Portionen.
Und solch eine Himbeer-Portion haben wir nun zu diesem Sirup verarbeitet.

Der Sirup ist sowohl als Sauce zu Desserts als auch als Grundlage für eine leckere Limonade oder in Mixgetränken zu verwenden.

Zutaten:

  • 2 kg Himbeeren, wir: TK, aus dem eigenen Garten, von der letzten Saison
  • 100 ml Weißweinessig
  • 780 g Zucker *)

*) 600 g Zucker je 1 Liter Saft; bei uns ergaben die 2 kg Himbeeren 1,3 Liter Saft, deshalb 1,3 Liter x 600 g/l = 780 g.

Zubereitung:

Himbeeren (gefroren) in eine Schüssel geben

den Essig darüber gießen und über Nacht auftauen lassen.

Am nächsten Tag den Schüsselinhalt in ein (sauberes) Tuch oder einen „Geleesack“ geben und zunächst 2 Stunden abtropfen lassen.
Danach die verbliebene Masse auspressen.

Saft abmessen und mit entspr. Zuckermenge in einen Topf geben.
Aufkochen, Hitze reduzieren und sanft köchelnd in etwa 40 bis 45 Minuten sirupartig einkochen.
Entstandenen Schaum abschöpfen.
Den Sirup möglichst heiß in vorbereitete Flaschen füllen und verschließen.
Flaschen möglichst 5 Minuten auf den Kopf stellen 🙂 nein, nicht auf den eigenen Kopf stellen 🙂 die Flaschen umdrehen und mit dem Verschluss nach unten 5 Minuten stehen lassen!

Ein Gedanke zu “Himbeersirup mit Essig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.