Gebratener Spargel nach Alfons Schuhbeck

Zugegeben, die Jahreszeit ist nicht die „typische Spargelzeit“, aber keine Sorge, wir haben keinen „Flugspargel“ (Peru o,ä,) gekauft, wir haben auf unsere selbst angelegten TK-Vorräte zurückgegriffen.
Da kann man dann auch im Winter mal ein paar Stücken Spargel genießen und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben.

Zutaten:

  • 800 g weißen Spargel
  • 2 gehäuften TL Puderzucker
  • 75 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 1/2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Den Spargel in 4- bis 5 cm-Stücke schneiden.

Puderzucker in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen – dabei drauf achten, dass das Karamell nicht dunkel wird!
Spargel in die Pfanne geben, kurz durchschwenken, mit der Brühe ablöschen.
Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben.

Etwa 5 Minuten mit Deckel, anschl. ohne Deckel – damit die Brühe reduziert wird – bissfest garen.

Am Ende der Garzeit die Butter dazu geben und den Spargel damit überziehen.

Den Spargel gab es bei uns zu „Kalbszunge in Madeira-Sauce“.

2 Gedanken zu “Gebratener Spargel nach Alfons Schuhbeck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.