Kürbis-Ravioli mit Mascarpone in Salbei-Butter

Wenn wir etwas Zeit haben, so wie jetzt in den Wintermonaten, dann hat es schon etwas „meditatives“ Ravioli oder auch Tortellini herzustellen…
Also nutzen wir die Zeit – zur Entspannung 🙂

Zutaten für ca. 40 Stück

Für den Nudelteig:

  • 100 g Weizenmehl Typ 405
  • 100 g Hartweizenmehl
  • 2 Eier, Nettogewicht 120 g; wir: 1 Ei Gr. „M“ + 1 Ei Gr. „L“
  • 3/4 TL Salz

Füllung:

  • 300 g Hokkaido-Kürbis, netto
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 1/2 EL Sonnenblumenöl
  • 120 g Mascarpone
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Rosmarin, getrocknet
  • Cumin
  • Chili

Extra:

  • 70 g Butter
  • 10 Blätter Salbei
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

Die Zutaten für den Nudelteig verkneten und in Folie verpackt für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Kürbis in Spalten schneiden, in eine Auflaufform geben. Den Kürbis kräftig mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Rosmarin und Cumin würzen.
Die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden, zum Kürbis geben.
Öl über den Kürbis träufeln und das Ganze gut mischen (auch hier sind mal wieder die Hände das beste Werkzeug:)), damit der Kürbis rundum mit Öl überzogen ist.
Den Kürbis im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze 25 Minuten backen, dabei den Kürbis nach 15 Minuten einmal wenden.
Mit dem Zahnstocher prüfen ob der Kürbis weich ist, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Nach dem Backen hatte der Kürbis noch ein Gewicht von 220 g.

Kürbis und Mascarpone in einen Mixbecher geben, mit dem Schneidstab/Mixstab pürieren.
Die Masse mit frisch gemahlenem Chili abschmecken und in einen Spritzbeutel füllen.

Den Nudelteig portionsweise mit der Nudelmaschine dünn (wir: Stufe 7 von 10 = 1 mm) ausrollen.
Je einen Teigstreifen auf die „Ravioliform“ legen, „Mulden“ vorformen und die Füllung in die „Mulden“ spritzen.
Den Nudelteig um die Füllung herum mit etwas Wasser befeuchten und einen zweiten Teigstreifen darauf legen.

Mit einem Nudelholz fest über die Ravioli rollen, überschüssigen Teig beiseite legen, Ravioli vorsichtig aus der Form nehmen,
auf ein Küchentuch legen. Die übrigen Ravioli in der gleichen Weise herstellen.

Reichlich Salzwasser (Meersalz) zum Kochen bringen.

Butter mit einer Prise Salz in einer weiten Pfanne zum Schmelzen bringen und die Salbeiblätter bei milder Hitze einige Minuten darin „braten“.

Die Ravioli ins kochende Wasser geben, Hitze reduzieren und etwa 5 Min. ziehen lassen.

Die fertigen Ravioli aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und sofort in der Salbeibutter schwenken.

Auf Tellern mit frisch geriebenem Parmesan anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.