Karamellisierte schwarze Ingwer-Möhren mit Lauchzwiebeln

Im letzten Jahr haben wir erstmals schwarze Karotten/Möhren (Sorte „Spanish Black“) in unserem Garten angebaut.
Aber der Anbau ist ja kein Selbstzweck, nein, wir wollen ja auch was davon haben.
Und, da diese schwarze Karotte/Möhre etwas Besonderes ist, haben wir auch etwas Besonderes damit gemacht.

Zutaten:

Zubereitung:

Die Karotten in ca. 5 cm lange Stücke schneiden; diese, je nach Dicke, halbieren, vierteln oder achteln; die Stücke sollten dann alle etwa gleich dick sein.
Ingwer fein würfeln.

Honig, Weißweinessig und Ingwer in einen Topf geben und langsam erhitzen.
Unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen bis der Weißwein verkocht ist.
Die Butter dazu geben und schmelzen.
Die Karottenstücke mit in den Topf geben.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
„Einen Schuss“ Wasser dazu geben, Deckel schließen und köcheln lassen bis die Karotten die gewünschte Garstufe erreicht haben.
Falls erforderlich zwischendurch noch etwas Wasser angießen.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Am Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und das gesamte Wasser verdampfen lassen.
Topf vom Herd nehmen.
Die Lauchzwiebelringe in den Topf geben, unterrühren, Deckel schließen und 3 Minuten ruhen lassen.

Bei uns gab es diese karamellisierten schwarzen Ingwer-Möhren zu „Apfel-Thymian-Bratwurst“ und „Backofen-Pommes„.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.