Kokos-Hühnersuppe mit Ramen-Nudeln

Wir kochen von Zeit zu Zeit immer mal wieder eine Hühnerbrühe, idealerweise dann, wenn man gleich etwas davon verwenden möchte.
So auch hier, wir haben ein Suppenhuhn mit reichlich Gemüse und Gewürzen gekocht.
Einen Teil der Brühe haben wir dann für das nachfolgende Rezept verwendet, den Rest haben wir in Eiswürfelformen gefüllt, eingefroren, aus den Eiswürfelformen entnommen und in Gefrierbeutel bzw. -dosen umgefüllt. So haben wir immer leckere und gut dosierbare Hühnerbrühe zur Hand.
Das Suppenhuhn haben wir „zerlegt“ und einen Teil des Fleisches für dieses leckere Süppchen verwendet.
Und wer jetzt wartet, dass irgendwann und irgendwo das restliche Hühnchenfleisch wieder auftaucht, der hat die Rechnung ohne den Wirt unseren Hund gemacht 🙂

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl, wir: Olivenöl, mild
  • 250 g Hühnerfleisch, gegart
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 130 g Ramen-Nudeln
  • 250 g Karotten/Möhren
  • 150 g Zuckerschoten
  • 60 g Brokkoli
  • 40 g Shiitake-Pilze, frisch
  • Chiliflocken, frisch gemahlen
  • 2 EL Zitronensaft
  • frischen Ingwer, „kirschgroß“
  • Limettenschalenabrieb (~1/3 Limette)
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 – 2 EL gehackte Petersilie , alternativ: Koriandergrün

Zubereitung:

Wie oben bereits geschrieben, haben wir „einen Pott voll“ Hühnerbrühe gekocht.
Von dieser Brühe haben wir sowohl die hier erforderlichen 400 ml Hühnerbrühe genommen, wie auch von den darin gegarten Suppenhuhn die 250 g Hühnerfleisch.

Herstellung Ramen-Nudeln siehe >> hier <<.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.
Karotten/Möhren in Scheiben (2 – 3 mm) schneiden.
Brokkoli in Röschen zerteilen.
Von den Shiitake-Pilzen die Stiele entfernen.

In einem Topf das Öl erhitzen.
Die Zwiebeln darin glasig andünsten, dabei in den letzten 1 bis 2 Minuten den Knoblauch zufügen.

Mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen.
Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Chiliflocken, Limettenschalenabrieb und frisch geriebenem Ingwer (dazu den Ingwer einfach über eine feine Edelstahlreibe reiben) würzen.
Alles wieder zum Kochen bringen.
Karotten/Möhren und die Shiitake-Pilze in den Topf geben und etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Brokkoli und die Ramen-Nudeln zufügen und etwa 3 Minuten köcheln lassen.
Zuckerschoten und das Hühnerfleisch dazu geben und alles noch etwa 2 bis 3 Minuten köcheln lassen.

Mit Zitronensaft abschmecken, gehackte Petersilie  (oder gehacktes Koriandergrün) dazu geben, umrühren und in Suppenschalen füllen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.