RSS

Ramen-Nudeln – DIY

23 Jan

Ramen bzw. Ramen-Nudeln und Ramen-Suppe kennen wir heute eigentlich nur aus den japanischen Trendläden, die sich vermehrt auch bei uns ausbreiten.
Diese Nudeln stammen aber ursprünglich auch China. Die japanischen Besatzer brachten diese Nudeln aus China mit nach Japan.
Diese Nudeln werden, anders als andere Nudeln, nicht aus Hartweizengrieß oder Hartweizenmehl, sondern aus „richtigem“ Mehl (Weizenmehl Typ 405) hergestellt.
Ihren typischen Geschmack und auch die typische Farbe erhielten sie früher dadurch, dass für die Zubereitung das Wasser des Kan-Sees („Kansui“) verwendet wurde.
Dieses Wasser enthält sehr viel Natrium- und Kaliumcarbonat sowie Phosphorsäure.
Hat man kein „Kansui“ zur Verfügung, kann man statt dessen Natriumhydrogencarbonat (umgangssprachlich: „Natron“) verwenden, welches vor Gebrauch allerdings erhitzt wurden muss.

Zutaten für 8 bis 9 Portionen als Suppeneinlage:

  • 250 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 1/2 TL Natron
  • 125 ml Wasser

Zubereitung:

Backblech mit Backpapier auslegen.
Das Natron darauf verteilen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Natron im Wasser auflösen.
Wasser und Mehl zu einem „trockenen“ Teig verkneten – Küchenmaschine.
Am Ende den Teig von Hand zu einer glatten Kugel formen. Diese platt drücken, in einen Gefrierbeutel geben und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig mithilfe einer Nudelmaschine zu dünnen Bahnen (Stufe 5 von 7 der Nudelmaschine, ca. 1,2 mm dick) ausrollen.

Falls der Teig zu sehr klebt noch etwas Mehl verwenden, wir haben kein weiteres Mehl benötigt.

Die Teigbahnen mithilfe eines Nudelmaschinenaufsatzes in die gewünschte Form/Breite schneiden.
Wir haben den „Spaghetti-Aufsatz“ verwendet.

Ramen-Nudeln werden in der Japanischen und chinesischen Küche als Einlage für Suppen verwendet.
Die frischen Nudeln dazu in die kochende Suppe geben und etwa 4 Minuten garen.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 23. Januar 2018 in Pasta/Nudelgerichte

 

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten zu “Ramen-Nudeln – DIY

  1. Jesse Gabriel

    23. Januar 2018 at 18:29

    Sind dir super gelungen!
    Ich mache auch hin und wieder mal Soba Nudeln selber, lohnt sich immer da selbst gemacht gleich doppelt so gut schmeckt, da drückt man auch mal ein Auge zu wenn sie nicht ganz so Topmodel mäßig aussehen.
    100 gr Buchweizen
    50 ml Wasser
    1 TL Salz
    1 Liter Wasser zum Kochen
    Grüße
    Jesse-Gabriel

     
    • cahama

      24. Januar 2018 at 6:17

      Danke für das Rezept.
      Ist notiert, ich bin gespannt.
      Gruß
      harald

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: