RSS

Frisée mit Apfel-Walnuss-Dressing

06 Jan

„Nie war er so wertvoll wie heute“ – ist irgendein Spruch aus einer uralten Werbung, trifft aber genau auf dieses Rezept zu.
Na gut, er trifft auch auf viele andere Salate zu…“nie waren sie so köstlich wie derzeit“ 🙂
Jetzt, wo es nicht mehr viel Frisches aus dem Garten gibt, da freut man sich über die Vitamine in Form von Salat um so mehr 🙂

Zutaten:

  • 60 g Walnüsse
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 7 1/2 EL Rapsöl
  • 1 1/2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 süßsaurer Apfel, ca. 130 g; wir: Rote Sternrenette

Zubereitung:

Frisée in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Walnüsse grob hacken.
Walnüsse in einer trockenen Pfanne (ohne Fett) rösten, bis sie intensiv duften.
Ahornsirup und Salz zufügen; unter ständigem Rühren kurz (<1 Minute) aufkochen lassen, vom Herd nehmen, kurz weiter rühren bis sich das Sirup „verfestigt“.
Die Masse auf einen kalten Teller (oder Backpapier o.ä.,) geben und erkalten lassen.

Für das Dressing Weißweinessig mit Salz verrühren bis sich das Salz aufgelöst hat.
Senf, Ahornsirup und frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben und alles gut verrühren.
Das Rapsöl dazu geben und kräftig rühren/schlagen, bis eine homogene Emulsion entstanden ist.

Den Apfel vierteln, Kerngehäuse entfernen, nicht schälen!
Die Apfelviertel in ca. 3 – 4 mm-Würfel schneiden; diese unter das Dressing heben.

Den Frisée auf Tellern anrichten, das Dressing darüber träufeln und mit den Walnüssen bestreuen.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: