RSS

Curry-Nüsse

05 Jan

Jetzt ist Schluss mit „süß“, genug Plätzchen, Stollen, Kringel…jetzt wird’s „spicy“  🙂
Das Rezept stammt aus einer alten Ausgabe des Rezeptheftes „Essen & Trinken für jeden Tag“.

Zutaten:

  • 300 g Erdnüsse, ungeröstet, ungesalzen
  • 200 g Cashewkerne, ungeröstet, ungesalzen
  • 1 rote, getrocknete Chilischote, alternativ: Chiliflocken
  • 1 1/2 EL Honig
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • 2 EL Currypulver, mild
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß

außerdem:

  • Salz und Zucker

Zubereitung:

Erdnüsse und Cashewkerne in eine Schüssel geben.
Chilischote sehr fein hacken oder mit einer Gewürzmühle mittelfein mahlen und zusammen mit Curry- und Paprikapulver in die Schüssel geben.
Alles gut mischen.

Falls der Honig fest/zähflüssig ist, diesen etwas erwärmen, damit er dünnflüssig wird.

Den Honig mit dem Olivenöl vermischen und in dünnem Strahl über dem Schüsselinhalt verteilen.
Nun mit einem Löffel die Nuss-Kern-Mischung so lange rühren, bis sich Gewürze und Honig-Ölmischung gleichmäßig verteilt haben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und darauf gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad Ober-/Unterhitze in etwa 10 Minuten goldbraun rösten, dabei die Nuss-Kern-Mischung alle 2 Minuten wenden!

Backblech aus dem Ofen nehmen und die Nuss-Kern-Mischung mit etwas Salz – wir: 1/3 TL – und einer Prise Zucker bestreuen.

Auf dem Backpapier auskühlen lassen.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Curry-Nüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: