Kartoffelsuppe mit gebratenen Kräuterseitlingen

Ein Pils, äh ein Pilz meinte ich natürlich, ist doch immer gern gesehen 🙂
Erst recht, wenn er, so wie hier, zusammen mit einer herzhaften Kartoffelsuppe in Erscheinung tritt.

Zutaten:

  • 300 g Kartoffeln; wir: Marabel
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 EL Butter
  • 30 g Wurzelgemüse
  • 550 ml Geflügelbrühe
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1/2 TL Kerbel, getrocknet
  • 4 Kräuterseitlinge
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln.
Kartoffeln in kleine Würfel (~ 2 cm) schneiden:
Wurzelgemüse fein würfeln.

In einem Topf die Butter erhitzen; bei mittlerer Hitze die Zwiebel darin glasig dünsten.
Wurzelgemüse und Kartoffeln zufügen und 2 Minuten mit dünsten.
Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, frisch geriebenem Muskatnuss und dem Kerbel würzen.
Die Geflügelbrühe angießen, alles zum Kochen bringen und mit geschlossenem Deckel ca. 25 – 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit, die Kräuterseitlinge, je nach Größe längs in 3 bis 4 Scheiben schneiden.

In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Kräuterseitlinge darin von beiden Seiten braun braten.

Die Suppe mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren; abschmecken und in Suppenteller geben – nicht zuviel Suppe in die Teller geben, damit die Pilze nicht ertrinken 🙂

Die gebratenen Kräuterseitlinge auf die Teller verteilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.