Kokos-Marzipan-Makronen

Wir sind mitten in der Weihnachtsplätzchensaison.
Die Klassiker „Buttergebäck“ und „Spritzgebäck“ stehen schon „zum Durchziehen“ in der Speisekammer (aber irgendwie zieht da auch etwas anderes durch…und bei jedem Durchzug verschwinden ein paar der leckeren Plätzchen 🙂 ).
Außerdem haben sich dazu schon die „Amaretti“ gesellt. Diese haben sich innerhalb von 2 Jahren bei uns schon in die „Unbedingt-Backen-Liste“ vorgearbeitet!
Hier haben wir wieder mal ein neues Rezept ausprobiert.
Das „Schlechte“ an diesen Plätzchen ist, dass durch sie (und andere 🙂 ) die „Muss-Sein“-Liste immer länger wird!

Das Rezept stammt aus dem „Advents-Backbuch 2016“ von „LandIdee“.

Zutaten für ca. 40 Stück:

  • 75 g Kokosraspeln
  • 2 Eiweiß
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Puderzucker
  • 1/2 TL Zitronenzucker; alternativ: Zitronenschalenabrieb
  • 1/2 EL Rum
  • 2 EL Zucker
  • 75 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie leicht braun sind und beginnen intensiv zu duften; aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
Eiweiß steif schlagen.

Marzipanrohmasse über eine feine Reibe (von den drei im Link abgebildeten Edelstahlreiben haben wir die in der Mitte verwendet) zu dem Eiweiß reiben.

Puderzucker, Zitronenzucker, Rum und Kokosraspeln zum Eischnee geben und alles unterheben.

Backblech mit Backpapier auslegen.
Mit Hilfe zweier Teelöffel walnussgroße Häufchen auf das Backpapier setzten und diese mit Zucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
In einen (kleinen, 1 Liter) Gefrierbeutel füllen. Vom Gefrierbeutel eine kleine Ecke abschneiden und die Makronen mit der selbst gebastelten Spritztüte verzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.