Kürbis-Couscous-Pfanne

Zunächst haben wir uns etwas gewundert: Couscous und Kartoffel zusammen in einem Gericht?
Aber, warum nicht?
Problem nur, dass wir dieses Jahr selbst keine blauen Kartoffeln angebaut haben…
Na gut, dann sind wir halt mal über unseren eigenen Schatten gesprungen und haben Kartoffeln gekauft.
Davon wird die Welt – hoffentlich – nicht untergehen und wenn doch, dann haben wir wenigstens vorher noch diese Kürbis-Couscous-Pfanne genießen können 🙂

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrüste, 400 bis 500 g
  • Ras el-Hanout
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.

Kartoffeln schälen und in 4 mm dicke Scheiben schneiden.
Karotten und Zucchini fein würfeln.
Kürbis halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden.
Tomaten halbieren, Stielansatz, Kerne und Gallert entfernen, Tomatenfruchtfleisch würfeln.
Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Kichererbsen in ein Sieb gießen, abspülen und gut abtropfen lassen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Kartoffeln zugeben und unter wenden ca. 3 Minuten braten, Zwiebelwürfel zufügen, weiter braten bis die Zwiebel eine goldbraune Farbe angenommen haben.  Karottenwürfel und Kürbisspalten in die Pfanne geben, Brühe angießen und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten garen, bis die Kürbisspalten fast weich sind.

In der Zwischenzeit in einer zweiten Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Hähnchenbrüste darin braten – zunächst bei großer Hitze, damit sie Farbe annehmen, dann Hitze reduzieren und zu Ende garen.
Mit Ras el-Hanout, Salz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

In die erste Pfanne Kichererbsen, Zucchini- und Tomatenwürfel geben und kurz mit erhitzen.
Couscous ebenfalls in die Pfanne geben, mit Cumin, Cayennepfeffer, Piment, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, alles gut mischen.
Mit Zitronensaft abschmecken.

Hähnchenbrüste tranchieren und zu bzw. „auf“ der Kürbis-Coucous-Pfanne servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.