Rote Beete mit Ziegenfrischkäsecreme und karamellisierten Walnüssen

Rote Beete sind so ziemlich das Letzte, was es im Garten vor dem Winter zu holen gibt 🙂
Ein sicheres dafür, dass der Winter vor der Tür steht.
Aber, sind wir froh, dass wir sie haben!
Und mit ihnen kann man ja auch so viele leckere Sachen zubereiten.

Zutaten

Rote Beete:

  • 2 mittelgroße rote Beete, Durchmesser 8 bis 9 cm

Ziegenfrischkäsecreme:

  • 80 g Ziegenfrischkäse
  • 15 g Sahnemeerrettich (Tube)
  • 1 EL Sahne
  • Chili; wir gemahlenen Chiliflocken

Karamellisierte Walnüsse:

  • 16 Walnusshälften
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Rote Beete:

Die Knollen gründlich bürsten, Wurzel an der Knolle belassen, die Blätter abdrehen (Blätter/Strunk nicht abschneiden, da dann die Knolle beim Kochen „ausblutet“).
In einen Topf mit kaltem Wasser geben, die Knollen sollten dabei vollständig mit Wasser bedeckt sein.
Kein Salz verwenden! Wer mag, kann etwas Backpulver ins Kochwasser geben, das macht die Farbe intensiver.
Deckel auflegen und Wasser erhitzen bis es sanft köchelt.
Je nach dicke der Knolle 45 bis 70 Minuten kochen lassen.

Mithilfe eines Schaschlikspießes kann man feststellen, ob die Rote Beete gar sind, dazu hinein stechen; bietet die Knolle kaum Widerstand ist sie gar.
Rote Beete aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die rote Beete schälen.

Es empfiehlt sich, dazu Handschuhe anzuziehen…es sei denn, man möchte rote Finger haben 🙂

Die Rote Beete in 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden – geht am besten auf einem Küchenhobel.
Die Anfangs- und Endstücke anderweitig verwenden.

Die rote Beete-Scheiben auf Tellern schuppenartig zum Kreis legen.

Ziegenfrischkäsecreme:

Ziegenfrischkäse in einen Teller oder flache Schale geben und mit einer Gabel fein zerdrücken.
Sahnemeerrettich, Sahne und etwas Chili dazu geben, alles gründlich verrühren.

In einen Gefrierbeutel (1 l) füllen, in einer Ecke des Beutels zusammen drücken.
An dieser Ecke die Spitze des Gefrierbeutels so abschneiden, dass eine kleine Öffnung entsteht.
Nun die rote Beete damit dekorieren.

Karamellisierte Walnüsse:

Die Walnüsse grob hacken – nicht zu fein/klein hacken!

In einer Pfanne Wasser und Zucker erhitzen.
Bei mittlerer Hitze weiter kochen lassen.
Die gehackten Walnüsse dazu geben.
Unter ständigem Rühren/wenden der Nüsse kochen lassen, bis das gesamte Wasser verdampft ist und die Karamellmasse Farbe annimmt.
Die Nüsse auf ein Stück leicht geölte Alufolie geben und erkalten lassen.

Die Nüsse auf den roten Beeten verteilen.

Alles noch mit Salz – am besten Fleur de sel – bestreuen (ist auf den Bildern noch nicht geschehen)

>>> und entweder reichlicher mit Ziegenfrischkäsecreme dekorieren oder diese zusätzlich dazu reichen 🙂
Die Crememenge, wie auf den Bildern ersichtlich, war uns zu wenig!

Ein Gedanke zu “Rote Beete mit Ziegenfrischkäsecreme und karamellisierten Walnüssen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.