Pâté de foie à la louche

Okay, wenn uns keiner helfen will, dann greifen wir eben zur Selbsthilfe!
Im Frankreichurlaub gönnen wir drei (ja, drei: Frauchen, Herrchen und Hund 🙂 ) uns immer eine vermeintliche Spezialität der Region, die „Pâté de foie à la louche“.
Der größte Fan davon ist übrigens der Hund 🙂
Nun suchen wir überall nach einem entsprechenden Rezept für diese Pâté. Es scheint aber, selbst bei „Herrn Google“, nichts darüber zu geben.
Also, was bleibt uns übrig, da heißt es „ausprobieren“. Immerhin haben wir herausfinden können, dass da gar nicht viel drinnen ist: Leber, Speck und Gewürze…man sieht wieder: Gutes kann so einfach sein!
Also, erster Versuch…

Zutaten

Fleisch:

  • 2 Teile Schweineleber
  • 1 Teil Schweinespeck

Gewürze, je kg Fleisch:

  • 16 g Salz
  • 4 g Quatre épices
  • 1,5 g Pfeffer
  • 1 g Traubenzucker
  • 3 g Natriumdiphosphat (Kutterhilfsmittel)

Zubereitung:

Leber und Speck sollten für die Verarbeitung sehr gut gekühlt sein!

Den Schweinespeck durch die 3 mm-Scheibe der Fleischwolfes drehen.
Dann Speck zusammen mit der Leber nochmals durch die 3 mm-Scheibe des Fleischwolfes drehen.

Gewürze abwiegen und mit der Leber-Speck-Masse mischen.
Die Fleischmasse portionsweise im Mixbecher pürieren. Dies dauerte – je Portion – bei uns ca. 45 Sekunden.

Anschließend alle „Portionen“ gut vermischen.

Farce in eine Terrinen-/Pastetenform mit Deckel füllen.
Diese in im Wasserbad auf dem Herd bei 70 bis 75 Grad 90 Minuten garen.

Wir haben beim ersten Versuch die Pâté bei 85 Grad gegart, das war zu heiß, so ist einiges an Fett aus der Farce ausgetreten.

Topf vom Herd nehmen und die Pâté im Wasserbad abkühlen lassen.
Über Nacht im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

5 Gedanken zu “Pâté de foie à la louche

    • cahama 10. November 2017 / 6:55

      Hallo Jesse,
      danke für das Kompliment.
      Danke auch für den Link. Mein Problem ist, dass ich als alter „Lateiner“ etwas Probleme mit der französischen Sprache habe 😦
      Ich weiß, es gibt Übersetzer im Netz, aber die Qualität dieser Übersetzungen lässt doch teilweise etwas zu wünschen übrig.
      Aber ich kämpfe mich da mal durch.
      Die „Erfolge“ wirst du dann hoffentlich irgendwann bei uns finden können 🙂
      Viele Grüße
      Harald

  1. Jesse Gabriel 10. November 2017 / 10:24

    Schau mal hier, ist Deutsch eventuell ist ja etwas dabei.
    http://www.chefkoch.de/rs/s0/P%C3%A2t%C3%A9+schwein/Rezepte.html

    Dem Herrn Wurstler1 kannst du sicher ganz viele Fragen stellen, kennt sich sehr gut aus , gibt aber noch einige andere die sich sehr gut dort auskennen.
    http://www.chefkoch.de/rezepte/1049171209886420/Leberwurst-Pfaelzer-Art.html … Herr Wurstler1
    Viele Grüße
    Jesse Gabriel

    http://swojskiejedzonko.blogspot.de/search/label/wyroby%20mi%C4%99sne?updated-max=2016-03-21T01:33:00-07:00&max-results=20&start=12&by-date=false

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.