Clafoutis aus Kastanienmehl mit Äpfeln und Zwetschgen

Unsere lieben Nachbarn hatten uns aus Frankreich Kastanienmehl mitgebracht.
In Deutschland ist dieses sehr aromatische Mehl nicht so häufig zu bekommen – leider.
Wenn wir es denn aber haben, dann verwenden wir es natürlich auch, so wie heute für dieses Clafoutis, welches durch das Kastanienmehl einen „nussige“ Note bekommt, was sehr gut mit den Äpfeln und Zwetschgen harmoniert.

Zutaten für eine Form von 30 x 24 cm:

  • 2 „süße“ Äpfel, wir: Goldparmäne
  • 12 Zwetschgen
  • 200 g Kastanienmehl
  • 4 Eier
  • 500 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • etwas Zitronenschalenabrieb (~ 1/2 TL)

Zubereitung:

Kastanienmehl mit Zucker und Eiern verrühren.
Die Milch zufügen und zu einem glatten Teig verrühren.

Zwetschgen entsteinen und halbieren.
Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden.

Eine Auflaufform dünn mit Butter einfetten.
Den Teig in die Form füllen.
Das Obst in den Teig legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Mit Puderzucker bestreuen und warm servieren.

3 Gedanken zu “Clafoutis aus Kastanienmehl mit Äpfeln und Zwetschgen

  1. Anna C. 26. September 2017 / 6:47

    Gar kein anderes Mehl? Ich mische; und hole mir das Mehl entweder aus dem sizilianischen Supermarkt, oder über die Apotheke, von der Firma Aurica ist das dort zumindest bestellbar.

    • cahama 27. September 2017 / 5:12

      Nein, das haben wir aus reinem Kastanienmehl gemacht. Schmeckt auch „reinrassig“ sehr lecker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.