Antipasti Tomaten

Zurzeit gibt es ja reichlich vollreife Tomaten im Garten…zurzeit…aber wie lange noch?
Also packen wir sie ein, um auch in den kommenden herbst- und winterlichen Monaten noch etwas davon zu haben.
Aber heute mal nicht in Form von Tomatenpüree oder Ketchup sondern – soweit möglich – „am Stück“ als leckere Antipasti.
Das Rezept haben wir in einer älteren Ausgabe der Zeitschrift „MFI“ gefunden.
Ja, zugegeben, die Gläser sind nicht sehr fotogen, aber das ist ja auch nicht ihre Aufgabe 🙂

Zutaten für 6 Gläser à 230 ml Inhalt:

  • 2 kg vollreife Tomaten
  • 3 frische Zweige Rosmarin
  • 3 frische Zweige Thymian
  • 6 Zehen frischen Knoblauch
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Zucker
  • etwa 8 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • 6 EL Condimento bianco („weißen Balsamico“)

Zubereitung:

Die Schale der Tomaten mit einem kleinen Messer ca. 1 cm lang einritzen.
Die Tomaten nacheinander für ein paar Sekunden in kochendes Wasser tauchen.
Die Länge des Tauchgangs hängt von dem Reifegrad der Tomaten ab; wenn die Tomatenschale entlang des kleinen Schnittes anfängt sich abzulösen, die Tomaten aus dem heißen Wasser nehmen und sofort kalt abschrecken.
Die Tomaten aus dem Wasser nehmen, Haut abziehen, quer halbieren und die Kerne samt dem Gallert entfernen.
Den Stielansatz herausschneiden.
Sehr große Tomaten vierteln.
Die Tomatenstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Alles mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
Rosmarin- und Thymianzweige etwas kleiner zupfen und auf die Tomaten geben.
Knoblauch schälen, halbieren und ebenfalls auf des Backblech legen.
Mit dem Olivenöl beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Die fertigen Tomaten zügig in die vorbereiteten heißen Gläser füllen, dabei jeweils 1 Stückchen Knoblauch sowie 1 Zweig Rosmarin und Thymian mit in die Gläser packen.

Den Essig zusammen mit dem Condimento bianco aufkochen und in die Gläser gießen.
Die Gläser sofort verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Statt in Gläser kann man die Tomaten auch in einer Schüssel im Kühlschrank erkalten lassen und sofort verzehren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.