RSS

Ricotta-Erdbeer-Eis

20 Jun

Mit den letzten Erdbeeren dieser Saison mussten wir ja etwas ganz besonderes machen 🙂
Ein leckeres Eis war doch genau das Richtige.
Aber nicht irgendein „einfaches/normales“ Erdbeereis! Nein, es sollte schon ein besonderes sein.
Bei der Suche nach einem Rezept sind wir auf der Seite eisrezepte.net fündig geworden.

Zutaten:

  • 200 g Erdbeeren
  • 250 g Ricotta
  • 1 Tongabohne
  • 130 g Zucker
  • 120 ml Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Sahne in einen Topf geben.
Vanilleschote längs aufschneiden, auskratzen, Vanillemark und -schote zur Milch geben.
Tongabohne längs „aufschneiden“ – sie „zerbröckelt“ dabei, das soll so sein – und zur Sahne geben.
80 g Zucker ebenfalls noch zur Sahne geben.
Sahne erhitzen, einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 5 Minuten köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb abgießen; etwas abkühlen lassen.

Ricotta mit der „Gewürz-Sahne“ klümpchenfrei verrühren.

Erdbeeren mit den restlichen 50 g Zucker mit einem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.

Erdbeeren mit der Ricottamasse verrühren und in die Eismaschine geben.

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 20. Juni 2017 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , ,

5 Antworten zu “Ricotta-Erdbeer-Eis

  1. Anna C.

    20. Juni 2017 at 7:17 AM

    und, wie war das Eis? Ich habe mal gelesen dass Eis mit Ricotta von der Konsistenz nicht so schmelzig werden würde?

     
    • cahama

      20. Juni 2017 at 8:27 AM

      Frisch aus der Eismaschine war es cremig/schmelzig. Wir haben aber nicht alles gegessen und den Rest dann eingefroren. Das dann wieder auf- bzw. angetaut war reht fest und hat auch „auskristallisiert“. Aber der Gesch,ack war sehr gut.

       
  2. backenundmehrzuhause

    20. Juni 2017 at 1:56 PM

    Leider (oder gut) habe ich mich noch nicht zum Kauf einer Eismaschine durchgerungen. Aber euer Eistörtchen sieht toll und lecker aus.
    LG von Ulla

     
    • cahama

      21. Juni 2017 at 6:15 AM

      Die Eismaschine haben wir uns zugelegt, als die Kids noch bei uns wohnten. Und heute machen wir meist Eis, wenn sie zu Besuch kommen.
      Aber selbst gemachtes Eis ist unvergleichlich!
      LG
      Harald

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: