RSS

Kichererbsensalat

12 Apr

Ein leichter, frischer Salat – genau das Richtige für warme Sommertage und er passt auch noch bestens zu Gegrilltem.
Einen kleinen Vorrat an Kichererbsen kann man sich ja schon mal anlegen… 🙂

Zutaten:

  • 480 g Kichererbsen, gekocht, aus der Dose
  • 320 g Cocktail-/Cherry-Tomaten
  • 1 Gurke/Salatgurke, ca. 400 g
  • 6 EL Limettensaft
  • 6 EL Olivenöl, mild
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Kichererbsen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.
Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln, den Stielansatz heraus schneiden.Gurke schälen, halbieren, Kerne und Gallert entfernen, in Würfel von ca. 1 cm schneiden.

Knoblauch schälen, würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste verarbeiten.
Limettensaft, Zucker und Dijon-Senf verrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat; Olivenöl und Knoblauchpaste dazu geben und mit einem Schneebesen schlagen bis eine cremige Emulsion (Vinaigrette) entstanden ist.

Kichererbsen, Tomaten und Gurkenwürfel in eine Schüssel geben, gehackte Petersilie und die Vinaigrette darüber geben und alles gut mischen.

Es ist kein Tippfehler, in den Salat kommt kein Salz (außer für die Knoblauchpaste) und kein Pfeffer!

Anstelle der Petersilie kann man auch frische Minze oder frischen Koriander verwenden.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. April 2017 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: