RSS

Rosenkohlgemüse mit Glasnudeln und Sprossen

05 Apr

Das Rezept liegt nun auch schon wieder „ein paar Tage“ und keiner hat es in den PC geklimpert 😦

Das waren die letzten frischen Rosenkohlröschen, die noch vom letzten Herbst/Winter im Garten standen. Es war wirklich höchste Zeit sie endlich zu ernten!
Ja, hätte uns einer vorher gesagt, wie lecker dieses Gericht schmeckt, hätten wir den Rosenkohl sicher schon früher geholt 🙂

Zutaten:

  • 400 g Rosenkohl
  • 1 Hähnchenbrust, mit Haut, ca. 200 g
  • 150 g Glasnudeln
  • 180 g Karotten/Möhren (2 Stück)
  • 1 große orangefarbene Paprikaschote (rote Paprika geht auch 🙂 )
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Ingwer, „kirschgroß“
  • 150 g Mungobohnensprossen
  • 3 rote Zwiebeln
  • 4 EL Sesamöl
  • 2 EL helle Sesamsamen
  • 1 (knapper) TL Honig
  • 6 EL Sojasauce
  • 3 – 4 EL Fischsauce
  • Salz

Zubereitung:

Beim Rosenkohl den Strunk kreuzweise einschneiden bzw. größere Röschen halbieren.
Karotten in feine Stifte schneiden bzw. hobeln.
Paprikaschote in die einzelnen Segmente teilen und schälen; in 2 bis 3 mm breite Streifen schneiden.
Chilischote der Länge nach aufschneiden, Kerne und Trennhäute entfernen, quer in dünne Ringe schneiden.
Knoblauch und Ingwer fein würfeln.
Zwiebeln in 2 mm dicke Ringe schneiden (Gemüsehobel).
Von der Hähnchenbrust die Haut abziehen, die Brust in ca. 2×2 cm Würfel schneiden.

Nun parallel in drei Töpfen/Pfannen arbeiten 🙂

  • Zubereitung Hähnchen benötigt ca. 13 Minuten
  • Zubereitung Glasnudeln ca. 10 Minuten
  • Zubereitung Gemüse ca. 10 Minuten

Hähnchen:

Die abgelöste Haut von der Hähnchenbrust langsam in einer Pfanne erhitzen und kross ausbraten – dauert ca. 10 Minuten, aus der Pfanne nehmen und zum Entfetten auf Küchenkrepp legen.
In dem aus der Hähnchenhaut ausgetretenen Fett die Hähnchenbrustwürfel bei sehr großer Hitze 2 bis 3 Minuten braten.

Glasnudeln:

Die Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen.
Nach ca. 10 Minuten sollten die Nudeln weich sein.
Durch ein Haarsieb abgießen.

Gemüse:

In einem Wok oder einer hohen Pfanne 2 EL Sesamöl erhitzen. Bei mittlerer Hitze den Rosenkohl 6 Minuten pfannenrühren; aus dem Wok nehmen.
Nochmals 1 – 2 EL Sesamöl in den Wok geben erhitzen und die Zwiebeln 2 Minuten pfannenrühren. Karotten/Möhren, Paprika, Chili, Knoblauch und Ingwer dazu geben und alles nochmals 2 Minuten pfannenrühren.
Rosenkohl wieder in den Wok geben.
Mit Honig, Sojasauce, Fischsauce und Salz würzen, mischen

Die Glasnudeln in ca. 3 bis 4 cm lange Stücke teilen – geht sehr gut mit einer normalen Haushaltsschere! Dazu „eine Gabel voll“ Nudeln aus dem Haarsieb nehmen, über dem Wok, von unten beginnend mit der Schere abschneiden – die Nudeln untermischen.

Mungobohnensprossen, Sesam und die Hähnchenbrustwürfel in den Wok geben, alles mischen, nochmals abschmecken.
Die Knusprig gebratene Hähnchenhaut mit den Fingern zerbröckeln und über das Gericht streuen.

FERTIG!

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 5. April 2017 in Asiatische Küche, Braten, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten zu “Rosenkohlgemüse mit Glasnudeln und Sprossen

  1. Isa's Kitchen

    5. April 2017 at 3:00 PM

    Was eine schöne Kombination! Rosenkohl ist wirklich was leckeres und ich esse total gerne Glasnudeln!! Liebe Grüße, Isabelle

     
  2. Carmen

    6. April 2017 at 6:05 AM

    Rosenkohl asiatisch angehaucht – wunderbar! LG Carmen

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: