RSS

Wildschwein-Pilz-Frikadellen mit Bärlauchspätzle

28 Feb

comp_cr_img_3420_wildschweinpilzfrikadellen

Wir mussten es einigen Leute versprechen, dieses Rezept heute zu posten, da sie nicht glauben wollten, dass wir gestern den ersten Bärlauch in diesem Jahr entdeckt haben. Also, hier ist er, der erste Bärlauch 2017 – eingebunden in Spätzle, kombiniert mit Frikadellen vom Wildschwein.

Zutaten für 3 Personen:

  • 250 g Wildschweinhackfleisch
  • 20 g getrocknete Pilze (je 1/4 Butterpilze, Austernpilze, Steinpilze und Champignons)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 trockenes Brötchen
  • evtl. 1/2 EL Paniermehl/Semmelbrösel
  • 1/2 Ei (einfach einen Teil des Eiweiß nicht verwenden)
  • 1 leicht gehäuften EL Joghurt, 10% Fett
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/4 TL getrockneten Thymian
  • 25 g Wurzelgemüse
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1/2 EL Mehl
  • 100 ml Rotwein, trocken
  • 100 ml Fond, Gemüse oder Geflügel; wir: Geflügel
  • Einweichwasser der Pilze
  • 3 EL Sahne

Zubereitung:

Die Bärlauchspätzle gem. Rezept zubereiten.

Die getrockneten Pilze in 250 ml warmem Wasser mind. 1 Stunde einweichen.

Brötchen in kaltem Wasser einweichen; gut ausdrücken.
Zwiebel fein würfeln.
Wurzelgemüse fein würfeln.
Die Pilze aus dem Einweichwasser nehmen und gut ausdrücken, das Einweichwasser dabei auffangen. Die Pilze fein würfeln.

Hackfleisch, die Hälfte der Zwiebelwürfel, ausgedrücktes Brötchen, etwa ein Drittel der gehackten Pilze, das „halbe“ Ei, Joghurt, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und Thymian in eine Schüssel geben und gut mischen/kneten. Wenn die Hackfleischmasse zu „feucht“ ist, noch etwas Paniermehl/Semmelbrösel dazu geben.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen.
Aus der Hackfleischmasse nun kleine Frikadellen formen und diese in die Pfanne geben.
Die Frikadellen von beiden Seiten braun anbraten; dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

comp_cr_cimg2576_wildschweinpilzfrikadellen

Evtl. noch etwas Butterschmalz in die Pfanne geben und die restlichen Zwiebelwürfel darin braten und leicht anbräunen.
Wurzelgemüse in die Pfanne geben und kurz mit rösten.
Mit dem Mehl abstäuben, kurz rösten bis das Mehl etwas Farbe angenommen hat.
Mit dem Rotwein ablöschen, gut verrühren.
Fond, restlichen Pilze und das Einweichwasser der Pilze dazu geben, dabei aber „den letzten Rest“ des Einweichwassers (ca. 30 bis 40 ml; könnte Sand o.ä. enthalten) nicht verwenden.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und alles wieder zum Kochen bringen.
Die Frikadellen zurück in die Pfanne geben und alles ohne Deckel ca. 20 Minuten kochen lassen.

Die Sauce sollte soweit einreduziert werden, dass sie sämig ist.

comp_cr_cimg2592_wildschweinpilzfrikadellen

Am Ende noch die Sahne dazu geben, abschmecken und zusammen mit dem Bärlauch-Spätzle servieren.

comp_cr_img_3430_wildschweinpilzfrikadellen

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 28. Februar 2017 in Fleischgerichte, Kochen, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

3 Antworten zu “Wildschwein-Pilz-Frikadellen mit Bärlauchspätzle

  1. Anna C.

    28. Februar 2017 at 9:54 AM

    oh wie gemein…. mein Schatz verträgt kein Bärlauch und ich keine Pilze. So bleibt nur schmachten aus der Ferne…

     
    • cahama

      28. Februar 2017 at 9:59 AM

      Oder dein Schatz bekommt die Frikadellen und du die Spätzle!

       
      • Anna C.

        28. Februar 2017 at 10:01 AM

        Faschings-Scherz…

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: