RSS

Kürbis-Kartoffel-Gulasch

05 Feb

comp_cr_img_2723_kuerbis_kartoffel_gulasch

Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Spaziergang in der Kälte, einen wunderbaren Eintopf zu genießen?

  • Er wärmt
  • regionale Küche – die Zutaten stammen (fast alle) aus dem eigenen Garten – „regionaler“ geht es kaum
  • saisonale Küche pur
  • und, noch viel wichtiger, er schmeckt köstlich!

Zutaten:

  • 700 g Hokkaidokürbis; wir: „Blue Kuri
  • 450 g Kartoffeln, festkochend oder vorwiegend festkochend
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Wurzelgemüse
  • 1 rote Paprika
  • 400 g Tomaten (Dose)
  • 125 ml Weißwein, trocken, wir: Silvaner
  • 350 ml Geflügelbrühe, alternativ: Gemüsebrühe
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/4 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 1/2 TL Majoran, getrocknet
  • 1 TL Paprikamark/-creme
  • 1 EL Tomatenmark
  • 75 g Crème fraîche
  • 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Zwiebel grob würfeln.
Knoblauch fein würfeln oder in dünne Scheiben schneiden.
Wurzelgemüse fein würfeln.

In einem hohen (Suppen-) Topf das Butterschmalz erhitzen; bei kleiner bis mittlerer Hitze die Zwiebeln rösten bis sie beginnen braun zu werden, ~ 10 Minuten.
Knoblauch und Wurzelgemüse zufügen und 2 bis 3 Minuten mit rösten.
Paprika- und Tomatenmark dazu geben und kurz (1 Minute) mit rösten.
Mit Weißwein und Brühe ablöschen.
Tomaten und Majoran in den Topf geben, mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, beiden Paprikapulvern und Cumin würzen.
Alles wieder zum Kochen bringen, Deckel auflegen und ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln und Kürbis in Würfel schneiden, Kantenlänge ca. 1 1/2 cm.
Paprika schälen und in 1 cm-Stücke schneiden.

Zunächst die Kartoffeln in den Topf geben, zum Kochen bringen und 7 bis 8 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
Kürbis und Paprika dazu geben, zum Kochen bringen und ca. 8 Minuten mit geschlossenem Decken köcheln lassen.

Je nach Konsistenz des Eintopfs den Deckel etwas früher oder später vom Topf nehmen, so dass dieser noch etwas „einkocht“ und sämiger wird. Wir haben den Eintopf noch ca. 5 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.

Den Eintopf abschmecken, auf Teller verteilen, jeweils einen „Klecks“ Crème fraîche darauf geben und mit gehackter Petersilie bestreuen.

comp_cr_img_2727_kuerbis_kartoffel_gulasch

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: