RSS

Feigensenf

29 Jan

comp_cr_img_2593_feigensenf

Von dem „Segen der Natur“ in Form von Feigen aus dem eigenen Garten, haben wir noch reichlich in der Tiefkühltruhe.
So viel, dass wir diese nicht alle für die leckeren Tartes mit Feigen (– mit Ziegenfrischkäse, – mit Ziegen-Camembert, – mit San Daniele-Schinken) oder für Feigen in Marsalasauce benötigen. So haben wir uns entschlossen, endlich, die seit fast einem Jahr wartenden Gerätschaften und Zutaten für die Senfherstellung, zu nutzen und einen leckeren Feigensenf herzustellen.

Feigensenf passt zu Käse oder verfeinert Salatdressings.

Zutaten:

  • 6 Feigen
  • 95 g helle Senfkörner
  • 10 g dunkle Senfkörner
  • 150 ml Weißweinessig
  • 11,25 g Salz
  • 7,75 g brauner Zucker („Demerara-Zucker“)

Zubereitung:

Wir haben für die Senfherstellung unsere elektrische Gewürzmühle (eigentlich produziert als Kaffeemühle 🙂 ) verwendet.

Das Fruchtfleisch der Feigen von der Schalen lösen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zu einem sehr feinen Brei zerdrücken.

comp_cr_cimg1444_feigensenf

Die Senfkörner in der Mühle sehr fein mahlen. Je nach verwendeter Mühle müssen evtl. noch vorhandene Schalenreste ausgesiebt werden – dies war bei unserer Mühle nicht erforderlich.

Das Senfmehl mit dem Feigenbrei, Essig, Salz und Zucker verrühren.

In ein verschließbares Glas füllen und mindestens 3 Tage reifen lassen.

comp_cr_img_2590_feigensenf

Advertisements
 
6 Kommentare

Verfasst von - 29. Januar 2017 in Essig, Öl, Senf & Gewürze

 

Schlagwörter: , ,

6 Antworten zu “Feigensenf

  1. friedefreudeundeierkuchen

    29. Januar 2017 at 7:36 AM

    Hmmmm. Sehr lecker. Selbstgemacht habe ich ihn leider noch nicht. Wird vielleicht mal Zeit. Viele Grüsse und einen schönen Sonntag, Jenni aka http://www.friedefreudeundeierkuchen.de

     
    • cahama

      29. Januar 2017 at 8:03 AM

      Ich kann es wirklich nur empfehlen Senf mal selbst herzustellen! Ist wirklich einfach und der Geschmack – ein Traum.
      Danke. Dir auch einen schönen Sonntag.
      Gruß
      Harald

       
  2. backenundmehrzuhause

    29. Januar 2017 at 8:24 AM

    Senf habe ich auch schon selbst gemacht. Das mit den Feigen ist sicherlich sehr! Sehr lecker. 👍

     
  3. Anna C.

    30. Januar 2017 at 2:04 PM

    Ist schon lange her dass ich mich daran versucht habe, dabei waren die Senfe sehr gut. Eure Feigen-Variante klingt klasse.

     
    • cahama

      31. Januar 2017 at 8:06 AM

      Nachdem wir diese Sorte Senf gemacht – und vor allem verkostet – haben, ist für uns klar, dass wir Senf zukünftig selbst machen!

       
      • Anna C.

        31. Januar 2017 at 8:10 AM

        Ich bin gespannt auf die Berichte- vielleicht packts mich dann auch mal wieder

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: