RSS

Herzhafte Erbsensuppe

09 Jan

comp_cr_img_2173_herzhafte_erbsensuppe

Wir könnten uns jedes Mal wieder amüsieren. Da kochen wir eine Erbsensuppe nach neuer oder geänderter Rezeptur, bringen diese hier „zu Papier“ und wollen vermeiden, dass es da begriffliche Überschneidungen mit „unserer Erbsensuppe“ gibt (uraltes Hausrezept, heißt bei uns „Erbsensuppe“, ist aber eigentlich ein lupenreiner Eintopf) und dann staunen wir, dass das Rezept für „unsere Erbsensuppe“ noch gar nicht auf dem Blog ist. Jedes Mal: „…das gibt es doch nicht…“, Rezeptregister von oben nach unten, von unten nach oben durchsucht und doch, das Rezept haben wir noch nicht verblogged.
…und jetzt fangen die Probleme erst richtig an: für die heutige „herzhafte Erbsensuppe“ haben wir die letzten Erbsen aus der TK geholt. Jetzt müssen wir mindestens wieder ein knappes halbes Jahr warten bis wir wieder frische Erbsen haben und „unsere Erbsensuppe“ wieder zubereiten können…und ob wir dann noch daran denken, dass diese noch nicht auf dem Blog ist???

Zutaten:

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln.
Schwarte, falls vorhanden, von Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck abschneiden.
Kartoffeln und Wurzelgemüse in ca. 1 cm-Würfel schneiden.

In einem Topf die Butter erhitzen.
Die Zwiebeln darin andünsten.
Wenn die Zwiebeln beginnen braun zu werden, Wurzelgemüse und Kartoffeln zufügen und kurz mit rösten.
Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Majoran würzen und mit der Brühe ablöschen.
Alles zum Kochen bringen und Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck (wer mag, kann auch die abgetrennte Schwarte mitkochen – gibt noch mehr Aroma!) und die Hälfte der Erbsen in den Topf geben.
Deckel auflegen, Hitze so weit reduzieren, dass die Suppe nur noch sanft kocht.
45 Minuten kochen lassen.

Topf vom Herd nehmen.
Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck (und die Scharte, wer sie mit gekocht hat) aus dem Topf nehmen.
Die Suppe mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit der zweiten Hälfte der Erbsen zurück in die Suppe geben.
Alles wieder zum Kochen bringen und je nach gewünschter „Dicke“ der Suppe, mit oder ohne Deckel, nochmals 12 bis 15 Minuten köcheln lassen.

Die Crème fraîche in die Suppe rühren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und servieren.

comp_cr_img_2184_herzhafte_erbsensuppe

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: