RSS

Thunfisch-Steak vom Gelbflossen-Thun

23 Dez

Heute geht es mal weniger um das Rezept, sondern vielmehr um die Zutaten bzw. speziell eine Zutat, nämlich den Fisch.
Früher war es irgendwie selbstverständlich, wenn man bei seinem Fischhändler des Vertrauens „Thunfisch“ orderte, dass man „Thunfisch“ bekam. Klar, was sonst. Aber groß Gedanken hat man sich nicht um „den Thunfisch“ gemacht. Im Handel gab es halt nur „diese eine Art“ Thunfisch. So was das früher…
Aber nun: „der Thunfisch“, also der, den man früher immer bekommen hat, wenn man „Thunfisch“ wollte, ist der ‚Rote Thun‘ (auch ‚Großer Thun‘ oder ‚Blauflossen-Thun) und er ist stark vom Aussterben bedroht, er steht auf ‚der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten‘. Das bedeutet natürlich auch – glücklicherweise – dass man ihn kaum noch zu kaufen bekommt.
Die heute weitverbreitete Alternative zum Roten Thun ist der ‚Gelbflossen-Thun‘. Er ist (noch) nicht so überfischt und somit auch (noch) nicht so bedroht wie sein „roter Bruder“.
Typisches Merkmal des Roten Thuns war/ist sein dunkelrotes Fleisch, das auch beim Braten dunkler bleibt.

comp_CR_CIMG6349_Thunfisch

Das Fleisch des Gelbflossen-Thuns dagegen ist recht hell.

comp_cr_img_0284_thunfischstean_gelbflossen_thun

Geschmacklich ist das Fleisch des Roten Thuns „feiner, milder“, das des Gelbflossen-Thuns dagegen ist „kräftiger, aromatischer“.

So, nun aber doch noch zum Rezept, welches recht einfach ist, da das Fleisch schon viel Geschmack mitbringt.

Zutaten:

  • 4 Steaks von Gelbflossen-Thun
  • 2 EL helle Sojasauce
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 EL Butterschmalz

Zubereitung:

Die Thunfischsteaks mit der Sojasauce einreiben und mind. 30 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehe lassen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und bei großer Hitze die Steaks je Seite etwa 2 Minuten (bei 2,5 cm Dicke der Steaks) braten. Pfanne vom Herd nehmen, Steaks eine Minute ruhen lassen, wenden und nochmals eine Minuten ruhen lassen.

Wer Thunfischsteaks gerne etwas mehr „durch“ mag, kann sie nach dem Braten noch für einige Minuten in den 80 Grad warmen Backofen legen.

Auf Teller geben und nach Belieben mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Aufgrund der Sojasauce ist kein Salz nötig.

Steak vom Gelbflossen-Thun, einmal mit Mediterranem Gemüse (als Low Carb-Version)

comp_cr_img_0282_thunfischsteak_gelbflossen_thun_mediterranes_gemuese

und einmal mit „Blattspinat mit Knoblauch“ – Rezept siehe hier (aber ohne Pinienkerne!) – und „Rohgerösteten“ Bratkartoffeln

cr_img_1692_thunfischsteak_gelbflossenthun

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 23. Dezember 2016 in Braten, Fisch & Co, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: