RSS

Rotkohlsuppe

21 Dez

comp_cr_img_1789_rotkohlsuppe

Ob ihr es glaubt oder nicht: die Farbe ist echt; die kommt nicht von Photoshop o.ä.!
Wir fanden die Farbe super!
Aber der Reihe nach: wenn man sich nachmittags von getaner Arbeit ein bisschen erholen möchte und sich gemütlich auf der Couch nieder lässt, dabei den Fernseher einschaltet, eigentlich nur die News im Videotext lesen möchte, aber als erstes in einer Kochsendung („Küchenschlacht“) landet und dort gerade diese Suppe, mit der entsprechenden Farbe serviert wird, da MUSS man einen zweiten (und dritten und vierten) Blick riskieren. Die Suppe hat neugierig gemacht, deshalb haben wir uns das Rezept aus der Mediathek downgeloaded.
Eigentlich gehört gem. Originalrezept noch ein gebratener Ziegenfrischkäse dazu, auf diesen haben wir aber verzichtet.
Aber auch „ohne“ hat die Suppe geschmeckt und Farbe hat sie auf jeden Fall auf den Tisch gebracht 🙂

Zutaten:

  • 500 g Rotkohl, Nettogewicht
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Kartoffeln, mehligkochend (wir: vorwiegend festkochend, da wir keine anderen hatten)
  • 1 EL Butter
  • 100 ml Vollmilch
  • 100 ml Sahne
  • 500 ml Geflügelfond (im Original: Gemüsefond)
  • 1 EL Weißweinessig (für die Farbe!! 🙂 )
  • Chiliflocken, gemahlen
  • 1 Msp. gem. Nelken
  • 1 Bio-Orange
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Den Rotkohl (ohne Strunk) in feine Streifen schneiden.
Zwiebel fein würfeln.
Kartoffel in 1/2 cm-Würfel schneiden.

In einem Topf die Butter erhitzen.
Zunächst die Zwiebeln darin glasig dünsten, dann Rotkohl und Kartoffeln dazu geben und noch 4 bis 5 Minuten dünsten.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen; Weißweinessig dazu geben.
Mit dem Geflügelfond, Milch und Sahne ablöschen.

Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten sanft köcheln lassen.

comp_cr_cimg1506_rotkohlsuppe

In der Zwischenzeit etwa 3/4 TL Schale der Orange abreiben.
Die Orange auspressen.

Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.
Die Flüssigkeit durch ein feines Küchensieb gießen; nur sanft mit einem Löffel die Flüssigkeit hin und her bewegen, so dass die Suppe ablaufen kann, die festen Bestandteile aber zurückbleiben.

comp_cr_cimg1507_rotkohlsuppe

Orangenschalenabrieb und -saft, Chili und Nelkenpulver zur Suppe geben, abschmecken und servieren.

comp_cr_img_1795_rotkohlsuppe

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. Dezember 2016 in Kochen, Suppen, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: