RSS

Kaninchenkeule gefüllt mit Mett und getrockneten Pflaumen

03 Dez

comp_cr_img_1444_gefuellte_kaninchenkeulen

Gut, im letzten Post über Kaninchenfleisch haben wir geschrieben, dass es nicht immer nur die „edlen“ Teile vom Kaninchen sein müssen und nun kommen wir selbst mit den Kaninchenkeulen daher. Was soll man machen, wir kaufen eben immer nur „en bloc“ und so ein Kaninchen hat nun mal auch 2 Keulen.
Kaninchenkeulen haben die Eigenschaft, dass sie schnell trocken werden, aber mit einer leckeren Füllung kann man dem gut vorbeugen.

Zutaten:

  • 4 Kaninchenkeulen, zusammen 850 g
  • 2 Schweinenetze (beim Metzger vorbestellen)
  • 8 Stängel Rosmarin
  • 20 Scheiben geräucherten Speck
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 EL Butterschmalz; wir: Kaninchenfett
  • 250 g Schweinemett
  • 60 g getrocknete Pflaumen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Rosmarin

Zubereitung:

Die Schweinenetze in kaltes Wasser legen. Mindestens 1 Stunde einweichen lassen, dabei das Wasser 2-3 mal auswechseln.

In der Zwischenzeit die getrockneten Pflaumen fein würfeln.
Das Schweinemett mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, die Pflaumen dazu geben und alles gründlich mischen.

Die Knochen aus den Kaninchenkeulen vorsichtig auslösen. Das Fleisch von beiden Seiten mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Das Mett in vier gleiche Portionen teilen und die Kaninchenkeulen damit füllen.

Die Kaninchenkeulen wieder zusammenklappen, jedes mit 2 Stängeln Rosmarin belegen und mit den geräucherten Speckscheiben umwickeln.

comp_cr_cimg0919_gefuellte_kaninchenkeulen

Die Schweinenetze abtropfen lassen und auf der Arbeitsfläche vorsichtig ausbreiten und jeweils halbieren.

Auf jedes Stück Schweinenetz eine Kaninchenkeule legen und vorsichtig, aber eng anliegend, mit dem Schweinenetz einwickeln. Das Fleisch sollte rund 2x mit dem Netz umwickelt sein. Überflüssiges Schweinenetz abschneiden.

comp_cr_cimg0929_gefuellte_kaninchenkeulen

In einem gusseisernen Topf das Kaninchenfett auslassen oder alternativ Butterschmalz erhitzen und die Kaninchenkeulen rundum braun anbraten.

comp_cr_cimg0938_gefuellte_kaninchenkeulen

Deckel auf den Topf geben und diesen für 15 Minuten in den auf 180 Grad Unter-/Oberhitze vorgeheizten Backofen geben.

Nach 15 Minuten den Topf aus dem Backofen nehmen, die Kaninchenkeulen aber, mit geschlossenem Deckel, noch 5 Minuten darin ruhen lassen.

comp_cr_img_1448_gefuellte_kaninchenkeulen

comp_cr_img_1453_gefuellte_kaninchenkeulen

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: