RSS

Kürbisgnocchi mit Salbeibutter

01 Nov

comp_cr_img_1081_kuerbisgnocchi_salbeibutter

Der Keller ist noch voller Kürbis – wir hatten eine gute Ernte dieses Jahr.
Die Kartoffelernte war zwar nicht so gut, aber doch konnten wir einiges einlagern.
Wir mögen Gnocchi.
Also, was liegt da näher als die beiden miteinander zu kombinieren.
Als vegetarisches Hauptgericht haben wir diese Gnocchi schon einmal zusammen mit Walnussbutter gekocht. Diese hier haben wir, ohne Walnüsse, dafür mit einer leckeren Salbeibutter, als Beilage verwendet. Beilage zu was? Das verraten wir Euch bald. Soviel vorweg: es war „saulecker“.

Zutaten

Kürbisgnocchi:

  • 400 g Kürbisfleisch
  • 190 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 4 EL Hartweizengrieß
  • 110 g Speisestärke (Kartoffelmehl)
  • 1 Eigelb
  • 2 EL frisch geriebenen Parmesan
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Salbeibutter:

  • 100 g Butter
  • 10 frische Salbeiblätter


Zubereitung:

Kürbis halbieren, Kerne und das weiche Innere entfernen, Kürbis in Spalten schneiden.
Schnittkanten leicht mit Öl bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze ca. 20 Minuten garen.

Tipp: Sticht man mit einem Zahnstocher in den Kürbis und spürt keinen Widerstand ist der Kürbis gar.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Schale entfernen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

Kürbis aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale kratzen und ebenfalls durch die Kartoffelpresse drücken.

Grieß, Speisestärke, Eigelb, frisch geriebenen Parmesan, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben.
Mit einem Holzkochlöffel (oder den Fingern) nun alles gut verkneten – nicht zu lange kneten!! Nur so lange, das alles gut vermischt ist.

comp_cr_cimg0547_kuerbisgnocchi

Die Konsistenz des Teiges sollte leicht (!) klebrig aber gut formbar sein!

Den Teig abgedeckt mind. 30 Minuten ruhen lassen – damit der Grieß quellen kann.

Salzwasser (Meersalz) erhitzen.

Arbeitsfläche mit Speisestärke bemehlen. Aus dem Teig tennisballgroße Stücke abstechen. Diese zu Rollen von etwa 2 1/2 cm Durchmesser verarbeiten. Darauf achten, dass die Stelle an der die Rollen zu liegen kommen gut bemehlt sind!
Von den Rollen nun ca. 2 cm breite Stück abschneiden, mit der Gabel leicht andrücken.

comp_cr_cimg0550_kuerbisgnocchi

Die fertigen Gnocchi in das kochende Salzwasser geben.
Die Gnocchi sinken zu Boden; wenn sie wieder an die Oberfläche kommen, sind sie gar.
Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne zerlassen, Salbeiblätter hinein geben und einmal aufschäumen lassen. Die abgetropften Kürbisgnocchi in der Salbeibutter schwenken und dann -> genießen.

 

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten zu “Kürbisgnocchi mit Salbeibutter

  1. backenundmehrzuhause

    1. November 2016 at 3:48 PM

    Wahnsinn, was heute alles aus Kürbis möglich ist! Sieht sehr lecker aus.
    Viele Grüße von Ulla

     
    • cahama

      2. November 2016 at 7:02 AM

      Danke.
      Wir kannten früher („von zuhause“) auch nur den süß-sauer eingelegten Kürbis und den mochten wir überhaupt nicht. Aber Kürbis ist ja sooooo vielfältig verwendbar.
      LG
      Harald

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: