RSS

Gefüllte Zucchini „mal anders“

06 Okt

comp_cr_img_0715_gefuellte_zucchini_mal_anders_gefuellte_tomate

„Mal anders“ weil wir sie nicht, wie sonst üblich, der Länge nach halbiert, ausgehöhlt und dann gefüllt haben, nein, wir haben sie ausgehöhlt ohne sie aufzuschneiden. Geht recht gut mit einem normalen Apfelausstecher.
Die Füllung, enthält Reis, Mais und Paprika. Uns hat sie gut geschmeckt.
Was uns aber noch besser geschmeckt hat: wir haben nicht die gesamte Füllung in den ausgehöhlten Zucchini untergebracht; also haben wir „auf die Schnelle“ noch 4 Tomaten ausgehöhlt und diese ebenfalls gefüllt. Es waren aber immer noch 2 bis 3 EL übrig. Passte doch ganz gut, diese überschüssige Füllung haben wir als Frikadelle vorab gebacken. So konnten wir überprüfen, ob die Füllung gut gewürzt war…und haben dabei festgestellt, dass diese hier verwendete Füllung als Frikadelle gebacken einfach super schmeckt!
Jetzt könnt ihr euch ausmalen, welche Frikadellen es als nächstes bei uns gibt🙂

Zutaten:

  • 300 g körnig gekochten Reis
  • 4 Zucchini, etwa 20 cm lang, Durchmesser 5 bis 6 cm
  • 500 g gemischtes Hackfleisch; siehe auch: ein paar Worte zu Hackfleisch
  • 1 trockenes Brötchen
  • 1 Ei
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Gemüsemais (aus der Dose)
  • 1/2 Paprikaschote (~ 100 g); wir: gelbe; farblich interessanter wäre eine rote Paprika, hatten wir aber gerade nicht
  • 15 g frisch geriebenen Parmesan
  • 1/4 bis 1/2  Zitrone, der Abrieb
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chiliflocken – nach Belieben
  • 1/3 TL Cumin
  • 1/2 TL Paprikapulver; wir: Pimentón de la Vera*), alternativ: Paprikapulver edelsüß

*) Pimentón de la Vera ist eine spanische Spezialität aus dem Vera-Tal. Ganze Paprikaschoten werden über Eichenholz geräuchert und dann gemahlen. Dieses Paprikapulver hat dadurch einen intensiven Rauchgeschmack.

Zubereitung:

Etwa 150 g Reis in reichlich Salzwasser „bissfest“ (körnig) kochen, abgießen und abkühlen lassen.

Zucchini der Länge nach aushöhlen, dabei ringsum rund 1 cm Fruchtfleisch stehen lassen.
Die Zucchini innen salzen und pfeffern.

Bei uns passte nicht die gesamte Füllung in die ausgehöhlten Zucchini, deshalb haben wir zusätzlich noch 4 Tomaten ausgehöhlt und diese ebenfalls gefüllt.

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen; gut ausdrücken.
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Paprika schälen und in Würfel von etwa 1/2 cm schneiden.

Das Hackfleisch, ausgedrücktes Brötchen. Zwiebel, Knoblauch, Ei, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, Cumin, Paprikapulver, Chiliflocken, Parmesan und Zitronenschalenabrieb in eine Schüssel geben und gut vermischen/kneten.
Dann die abgetropften Maiskörner, Reis und die Paprikawürfel dazu geben und vorsichtig in die Masse einarbeiten.

Nun die Füllung in die ausgehöhlten Zucchini „stopfen“.

Backblech mit Backpapier auslegen, die gefüllten Zucchini darauf legen und für 60 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze geben.

Die Tomaten haben wir erst nach 25 Minuten dazu gegeben.

Die Zucchini schräg aufschneiden und auf den Teller stellen – sieht schöner aus🙂

comp_cr_img_0721_gefuellte_zucchini_mal_anders_gefuellte_tomate

Beilagen bedarf es nicht, ist ja alles in den Zucchini enthalten🙂

comp_cr_img_0726_gefuellte_zucchini_mal_anders

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: