RSS

Zitronenrisotto

09 Apr

comp_CR_IMG_8868_Zitronenrisotto

Das schöne an Risotto ist ja, dass man ihn als Hauptgericht, als Zwischengericht und als Beilage essen kann.
Wir haben ihn dieses Mal als Beilage zu Kalbsfilet in Walnusspanade verwendet.

Zutaten:

  • 250 g Risottoreis (“Carnaroli”)
  • 1 Schalotte
  • 1 EL + 20 g Butter
  • 1 Bio-Zitrone; Schalenabrieb
  • 150 ml Weißwein, trocken; wir: Silvaner
  • 400 ml Kalbsfond; alternativ: Geflügelfond
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 30 g frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung:

Schalotten fein würfeln.
Kalbsfond erhitzen.

In einen möglichst breiten Topf 1 EL Butter erhitzen.
Die Schalotten darin glasig dünsten.
Den Reis zufügen und 1 Min. rösten.
Mit der Hälfte des Weißweins ablöschen, diesen vollständig einkochen lassen.
Den restlichen Weißwein zufügen und ebenfalls verkochen lassen.
Mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer würzen, den Zitronenschalenabrieb dazu geben.

Nach und nach den heißen Kalbsfond schöpfkellenweise dazu geben, bei schwacher Mittelhitze immer wieder unter rühren einkochen lassen.

comp_CR_CIMG5830_Zitronenrisotto

Wenn die gesamte Flüssigkeit „verbraucht“ ist, sollte der Risottoreis gar sein. Falls nicht, noch ein wenig weiteren Fond dazu geben und verkochen lassen.

Nun die restlichen 20 g Butter und den Parmesan zufügen und unterrühren.

Abschmecken und servieren.

comp_CR_IMG_8865_Kalbsfilet_Walnusspanade_Zitronenrisotto

Bei uns gab es dieses Risotto als Beilage zu Kalbsfilet in Walnusspanade.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: