RSS

Bärlauch-Ricotta-Ravioli

07 Mrz

comp_CR_IMG_8740_Bärlauch_Ricotta_Ravioli

Endlich gibt es ihn wieder – frischen Bärlauch, frisch aus dem Wald…
jetzt kann wieder „gebärlaucht“ werden bis zum Abwinken 🙂

Heute Ravioli mit selbst gemachtem Ricotta und intensivem Bärlaucharoma.

Zutaten:

  • 250 g Nudelteig > Rezept und Herstellung siehe Nudelteig
  • 120 g Ricotta
  • 20 g Bärlauch
  • 15 g Pecorino
  • 10 g Pinienkerne
  • 1 EL Sahne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 – 2 EL Butter
  • Parmesan

Zubereitung:

Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten; abkühlen lassen und grob hacken.
Bärlauch waschen, gut abtropfen lassen, die Blätter einzeln mit Küchenkrepp trocken tupfen (wichtig! sonst wird die Füllung zu feucht). Bärlauch sehr fein hacken

Ricotta, Bärlauch, Pinienkerne, Sahne, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer in eine Schüssel geben, den Pecorino darüber reiben und alles gut verrühren.

Nudelteig zu dünnen „Platten“ ausrollen.

Portionen von der Füllung abstechen, rund formen – geht sehr gut mit zwei Teelöffeln – und auf eine Seite der Nudelplatten legen.

comp_CR_CIMG5562_Bärlauch_Ricotta_Ravioli

Die „Portionsgröße“ der Füllung ist abhängig von der späteren Größe der Ravioli.
Wir haben Ravioli von ca. 4 x 4 cm gemacht, dafür haben wir etwa haselnussgroße Portionen verwendet.

Die andere Seite der Nudelplatte darüber schlagen.
Den Nudelteig zwischen der Füllung andrücken; darauf achten, dass möglichst keine Luft eingeschlossen wird.

Genaue, bebilderte Anleitung zur Herstellung von Ravioli siehe >> hier <<.

Ravioli ausstechen.

In kochendes Salzwasser (Meersalz) geben, Hitze reduzieren, in ca. 5 Minuten garen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Butter schmelzen.

Die Ravioli mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, in die Pfanne geben und kurz in der Butter schwenken.
Auf Teller verteilen, Parmesan darüber reiben und servieren.

comp_CR_IMG_8742_Bärlauch_Ricotta_Ravioli

Wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann, ist uns ein kleines Missgeschick passiert: zwei der Ravioli sind beim Garen „aufgegangen“ und etwas von der Füllung ist ins Kochwasser gekommen 😦
Dies hat aber dem Geschmack der (restlichen) Ravioli nicht geschadet.

Ein Beitrag zu Sinas Blogevent

Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher Genuss

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , ,

7 Antworten zu “Bärlauch-Ricotta-Ravioli

  1. giftigeblonde

    7. März 2016 at 10:21 AM

    Oh was für Leckerlis so früh am Morgen!
    Genau nach meinem Geschmack, nur die Pinienkerne tät ich austauschen 🙂

    Danke fürs erneute Mitmachen, du bist ja genauso ein Bärlauchfan wie ich hihi 🙂

    lg.Sina

     
    • cahama

      7. März 2016 at 1:56 PM

      Klar sind wir Bärlauchfans. Waren gerade heute wieder im Wald und haben Bärlauch geholt.
      LG
      Harald

       
      • giftigeblonde

        7. März 2016 at 2:05 PM

        Hier isses heute zu nass, geplant hätte ich das auch..aber bei dem Wetter grusel..
        lg. Sina

         
      • cahama

        7. März 2016 at 3:42 PM

        Wir waren auch bei Regen im Wald. War nicht schön, aber wir wollen morgen Lamm-Bärlauch-Bratwurst machen, was blieb uns da anderes übrig?
        Gruß
        Harald

         
      • giftigeblonde

        7. März 2016 at 3:49 PM

        Klar..da muss man dann durch, aber ich kann morgen auch noch gehen ggg
        lg. Sina

         
      • cahama

        7. März 2016 at 3:56 PM

        Dann schon mal: viel Erfolg!!

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: