RSS

Türkische Apfeltaschen – „Elmali kurabiye“

19 Feb

comp_CR_IMG_8253_Türkische_Apfeltaschen

Auf diese Apfeltaschen aufmerksam geworden sind wir durch Werners Blog („Cucina e piu“). Werner verweist aber auf „Sallys-Blog„. Also haben wir uns das Rezept dort angeschaut und beschlossen, dass wir dieses nachbacken müssen. Da traf es sich doch gut, dass ein Treffen mit alten Freunden, die wir länger schon nicht mehr gesehen hatten, anstand.

Also – sehr frei nach Friedrich Schiller: „…heute muss das Backwerk werden, frisch Gesellen, seid zur Hand…“🙂

Zutaten

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Joghurt
  • 100 ml Öl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Vanilleextrakt
  • 1 Päckchen Backpulver

Füllung:

  • 3 Äpfel, wir: Alkmene
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Walnüsse

Zubereitung

Teig:

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Diesen in einen Gefrierbeutel o. ä. geben und für 1 Stunde in Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung:

Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Die Viertel raspeln.
Die Raspel mit Zucker und Zimt mischen und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze „braten“ bis der gesamte Saft verdampft ist.
Die Walnüsse hacken und unter die Äpfel mischen.
Pfanne vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

Die nachfolgend beschriebene Teigbearbeitung kann man sich auch in einem sehr schönen >> Video << bei Sally ansehen.

Den Teig in 4 gleichgroße Portionen teilen, rund formen.
Jede Teigkugel nun auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 22 cm großen Scheibe ausrollen.
Jede Teigscheibe vierteln.

Nun in jedem Viertel vier Schnitte anbringen, die später das dekorative Muster ergeben.
Wo/wie diese anzubringen sind, zeigen die roten Linien in der Grafik:

comp_Türkische_Apfeltaschen

Darauf achten, dass in der Mitte, zwischen der Schnitten ein Steg von 1,5 cm bleibt!
Ansonsten ist der Abstand überall ca.1 cm: zwischen den Schnitten, zwischen Rand und Schnitt, zwischen Schnittende und Außenkante.

Nun in jedem Viertel einen EL der Apfelfüllung in der Mitte der Länge nach verteilen.
Nacheinander die Ecken über die Füllung schlagen..
Das (runde) Ende der Apfeltaschen leicht andrücken und mit einem Messer oder „Pizzarad“ abschneiden.

Die Apfeltaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 15 Minuten backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben.

Uns haben sie am besten geschmeckt, als sie einen Tag „durchgezogen“ waren.

comp_CR_CIMG4669_Türkische_Apfeltaschen

 
2 Kommentare

Verfasst von - 19. Februar 2016 in Backen, Kleingebäck

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten zu “Türkische Apfeltaschen – „Elmali kurabiye“

  1. backenundmehrzuhause

    19. Februar 2016 at 9:35 AM

    Die stehen auch auf meiner to do Liste. 😋 Habe ich mir auch bei Werner kopiert. Aber im Moment ist Fasten angesagt damit die Sommerklamotten wieder passen.

    LG Ulla

     
    • cahama

      19. Februar 2016 at 9:49 AM

      Das Thema „Fasten“ müsste ich auch mal wieder angehen😦

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: