RSS

Thüringer Bratkartoffel-Pfanne

09 Feb

comp_CR_IMG_8319_Thüringer_BratkartoffelPfanne

Heute mal kein „Eintopf“-Gericht, sondern ein „Einpfannen“-Gericht🙂

Gesehen haben wir dieses Rezept in einem Sonderheft vom Mfi. Wir haben es aber etwas an unseren Geschmack angepasst.

Zutaten:

  • 600 g Pellkartoffeln vom Vortag
  • 600 g Rosenkohl
  • 4 Thüringer Bratwürste
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 4 Eier
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Butter

     außerdem für den Dip:

  • 150 g Schmand
  • 2 – 3 EL groben Senf

Zubereitung:

Bratwürste in der Butter braten; aus der Pfanne nehmen, etwas abkühlen lassen und in ca. 2 cm Stücke teilen.

Kartoffeln pellen und in nicht zu kleine Stücke schneiden.
Rosenkohl putzen, Röschen halbieren, in kochendem Salzwasser ca. 5-7 Minuten blanchieren, in Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen..
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.

Schmand mit dem Senf verrühren, salzen und pfeffern.

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, die Zwiebelspalten darin braun braten, herausnehmen und beiseite stellen.
Die Kartoffeln in die Pfanne geben und braten.

Rosenkohl, Zwiebeln und Bratwürste zurück in die Pfanne geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, ca. 10 Min. braten.

comp_CR_CIMG4753_Thüringer_BratkartoffelPfanne

Alles mit Petersilie bestreuen.

4 Mulden in der Pfanne machen, in jede Mulde ein Ei schlagen, leicht salzen, stocken lassen.

comp_CR_IMG_8304_Thüringer_BratkartoffelPfanne

Zusammen mit dem Dip servieren.

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: