RSS

Leberwurstpralinen – für den Hund!

16 Jan

comp_CR_CIMG4284_Leberwurstpralinen

Gefunden haben wir dieses Rezept bei „tierfreund.de„.
Diese „Pralinen“ sind für den Hund! Wir schreiben das vorsichtshalber mal dazu🙂

Kleine Geschichte am Rande: wir sind lange Zeit mit unserer Hündin auf eine Hundewiese gegangen. Da das Gelände eingezäunt war, konnten auch Hunde mit mehr oder weniger stark ausgeprägtem Jagdtrieb dort frei laufen, rennen, ohne störende Leine mit anderen Hunden spielen usw.
Dort trafen sich an „guten Tagen“ über 20 Hunde samt Halter.
Wie es unter Freunden üblich ist, wurden dort auch Geburtstage gefeiert. Da es dort vornehmlich um die Hunde ging, wurden natürlich nicht die Geburtstage der Besitzer, sondern die der Hunde gefeiert.
Also hat Herrchen/Frauchen des Geburtstagshundes immer etwas für die anderen Hunde mitgebracht (aber nicht nur für die…die Hundehalter sind auch nicht leer ausgegangen🙂 ).
Aber Hundeleckerlis direkt auf dem Gelände des Freilaufs aufzustellen…keine gute Idee. Viele Hunde kennen nur das Wort „Selbstbedienung“. „Bedienungstheken“ sind ihnen fremd. Also haben wir stets außerhalb, vor dem Eingang, einen Tisch o.ä. aufgebaut und dort die mitgebrachten Leckerlis abgestellt. Die Hundehalter konnten sich dann nach Belieben bedienen und die Leckerlis an ihre vierbeinigen Begleiter weitergeben.
Am „Ehrentag“ unserer Hündin haben wir kleine Frikadellen (walnussgroß, reines Rinderhack, gewürzt ausschließlich mit Kräutern, im Backofen ohne Fett gebacken) mitgebracht.
Wie ich dann auf einer „Platzrunde“ mit unserem Hund am Eingang vorbei kam, steht dort ein Hundebesitzer und futtert die Frikadellen. Meinen Hinweis, dass die eigentlich für die Hunde sind beantwortete er mit „wieso nur für die Hunde? Die schmecken doch super lecker!“
Gut, es war nur bestes Rindfleisch (das, welches wir auch für uns verwenden) und für die Hunde blieb auch noch genügend übrig, aber jetzt versteht ihr vielleicht, warum oben ausdrücklich „für den Hund!“ geschrieben habe🙂

So, aber nun zu dem Rezept für die Hundepralinen.

Zutaten:

  • 200 g Leberwurst
  • 400 g Haferflocken
  • 300 g körniger Frischkäse
  • 2 Eier
  • 10 EL Öl
  • je nach Beschaffenheit der Leberwurst evtl. etwas Brühe

Zubereitung:

Alle Zutaten gründlich miteinander vermischen (am besten geht „kneten mit der Hand“).
Es sollte eine weiche, leicht formbare Masse entstehen, die aber nicht auseinander läuft. Ist die Masse zu fest, etwas Rinder- oder Geflügelbrühe dazu geben.

Walnussgroße Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Im vorgeheizten Backofen  bei 175 Grad Unter-/Oberhitze ca. 35 Min. backen.

Die Leberwurstpralinen sind luftdicht verschlossen im Kühlschrank ca. 10 bis 12 Tage haltbar.
Wir frieren sie portionsweise ein, so können wir auch größere Mengen zubereiten und diese verderben nicht.

Und: wer gar nicht widerstehen kann, darf die „Pralinen“ ruhig auch einmal selbst probieren🙂 es ist nichts „Schlimmes“ darin.

comp_CR_CIMG4286_Leberwurstpralinen

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. Januar 2016 in Für den Hund

 

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: