RSS

Jägertopf

21 Dez

comp_CR_IMG_7548_Jägertopf

Man hat so seine Vorstellungen: wenn es diesen „Jägertopf“ bei und gibt, dann muss er auch im „Topf“ serviert werden!
Auf dem Teller? Nein, das geht gar nicht. Dann hieße er ja auch „Jägerteller“ 🙂

Zutaten

Fleisch:

  • 700 g Fleisch, z.B. Schweinefilet, Schnitzelfleisch, Schweinenacken *)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butterschmalz
  • 50 g Wurzelgemüse
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • wenig Paprikapulver
  • 1/2 EL Mehl
  • 400 ml Geflügelbrühe, alternativ: Gemüsebrühe

Pilze:

  • 50 g Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck
  • 1/2 Zwiebel
  • 500 g Mischpilze/Waldpilze (Steinpilz, Pfifferling, Maronenröhrling, Butterpilz…)
  • 15 g Kräuterbutter
  • Salz
  • 2 Msp. Thymian
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Zubereitung
  • Fleisch in Stücke schneiden, Kantenlänge etwa 1,5 x 2,5 cm.

Spätzle:

*) für unsere diesjährige „Pökel- und Räucher-Session“, brauchten wir unter anderem zwei Schweine-Lachse (Schweinerücken). Zum Pökeln/Räuchern müssen diese pariert werden. Dabei wird auch die sogenannte „Kette“ entfernt.
Durch das Parieren der zwei Lachse hatten wir so viel Fleisch von den Ketten, welches zum Nicht-verwenden viel zu schade ist,  dass wir dieses Gericht aus diesen „Abfällen“ zubereitet haben.

Zubereitung:

Das Fleisch in Würfel schneiden – Kantenlänge etwa 1,5 x 2,5 cm.
Zwiebel in grobe Würfel (1 cm) schneiden.
Knoblauch fein würfeln.
Wurzelgemüse würfeln (1/2 cm).

Butterschmalz in einem Topf erhitzen.
Das Fleisch darin ringsum braun anbraten. Aus dem Topf nehmen und warm stellen.
Die Zwiebel in den Topf geben und leicht anbräunen.
Knoblauch und Wurzelgemüse dazu geben und kurz braten.

Mit dem Mehl abstäuben, kurz rösten; mit der Brühe ablöschen.
Wieder zum Kochen bringen; würzen und das Fleisch wieder in dem Topf geben.
Mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze ca. 60 bis 70 Minuten köcheln lassen – bis das Fleisch weich ist; in dieser Zeit evtl. etwas Brühe nachgießen.

In der Zwischenzeit die Spätzle herstellen.

Das Dörrfleisch und Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Kurz vor Ende der Garzeit des Fleisches in einer separaten Pfanne das Dörrfleisch bei kleiner bis mittlerer Hitze braten. In den letzten 2 bis 3 Minuten die Zwiebelwürfel und die Kräuterbutter dazu geben.
Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Hitze erhöhen und die Pilze dazu geben.

Die Pilze nun 4 bis 5 Minuten braten. Dann den gesamten Pfanneninhalt zum Fleisch geben.

Alles verrühren und abschmecken.

In Töpfchen (oder Auflaufförmchen) die Spätzle anrichten, das Fleisch mit Sauce darauf verteilen und servieren.

comp_CR_IMG_7550_Jägertopf

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: