RSS

World Peace Cookies mit Macadamia-Nüssen

17 Nov

comp_CR_IMG_7163_WorldPeace_Macadamia_Cookies

Vor gar nicht allzu langer Zeit haben wir die „World Peace Cookies“ gebacken. Diese haben einen riesigen Nachteil: sie sind nur sehr kurz haltbar! Viele haben es nicht vom Auskühlgitter auf den Plätzchenteller geschafft. Und die wenigen, die es geschafft haben, waren auch nach gar nicht allzu langer Zeit verschwunden 🙂

Aber schon bei den wenigen ( 🙂 ) Cookies, die wir probieren konnten, kam uns der Gedanke, dass zu diesen sehr gut Macadamia-Nüsse passen würden.
Gesagt, getan.
Ergebnis: teils positiv (schmeckt wirklich toll), teils negativ (die Verweildauer auf Auskühlgitter/Plätzchenteller ist noch kürzer!!).

Zutaten:

  • 160 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 1/2 TL Natron
  • 150 g Butter
  • 150g Macadamia-Nüsse, gesalzen
  • 150 g Zucker, braun
  • 50 g Zucker, weiß
  • 1/4 TL Fleur de Sel
  • 1 TL Vanillezucker
  • 140 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Mehl, Backkakao und Natron mischen.
Schokolade und Macadamia-Nüsse hacken.
Butter, beide Zuckersorten, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen.

Mehlmischung, Nüsse und Schokolade unter die Masse rühren, gerade solange bis alle Zutaten gemischt sind. Anschließend zu zwei Rollen im Durchmesser von 4 cm formen. Die Rollen in Klarsichtfolie verpacken und für 3 Stunden in den Kühlschrank legen.

Nach der Ruhezeit die Rollen in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.

Der Teig neigt beim Schneiden dazu auseinander zu brechen. Ist nicht weiter schlimm, einfach wieder zusammen-/in Form drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft 12 Minuten backen.

comp_CR_IMG_7171_WorldPeace_Macadamia_Cookies

Der kluge Mensch sorgt vor – wir haben gleich mehrere Päckchen Macadamia-Nüsse gekauft 🙂

Advertisements
 
6 Kommentare

Verfasst von - 17. November 2015 in Backen, Geschenkideen, Kekse & Cookies

 

Schlagwörter: , , , , ,

6 Antworten zu “World Peace Cookies mit Macadamia-Nüssen

  1. Ulrike

    17. November 2015 at 4:47 PM

    Die Cookies entsprechen genau meiner Vorstellung. Kein ausgelaufener Rand, Nüsse und Schokolade. Noch zwei Fragen:
    – Sind die Cookies nach 12 Minuten innen noch weich oder schon ganz mürb?
    – Welchen braunen Zucker hast du genommen? Ich hätte hier Mascobado und so eine hellere Sorte.

    Viele Grüße
    Ulrike

     
    • cahama

      18. November 2015 at 8:23 AM

      Hallo Ulrike, wir haben Demerara Rohrzucker für diese Cookies verbacken. Muscovadozucker hat einen stärkeren Eigengeschmack, der sicher bei den Cookies durchschlägt, aber wenn man den mag ist das sicher kein Problem. Nach 12 Minuten Backzeit waren die Cookies innen weich, sind dann aber nach ein paar Stunden Ruhezeit durch und durch mürbe geworden.
      Gruß Carmen

       
      • Ulrike

        19. November 2015 at 12:11 AM

        Danke! Ich nehme dann lieber die helle Sorte „light brown sugar“, ich denke, dass der stärkere Malzgeschmack sich nicht so gut mit dem feinen Nussaroma verträgt.

         
      • cahama

        19. November 2015 at 5:49 AM

        Ja, das denken wir auch.
        Viel Spaß beim Nachbacken – und schreib mal, wie sie Dir geschmeckt haben.
        Gruß
        Harald

         
  2. Ulrike

    17. November 2015 at 5:07 PM

    Ehem…sollte Musvovadozucker heißen, so ein falscher Name hält sich verdammt lang im alternden Hirn 😉

     
    • Ulrike

      17. November 2015 at 5:08 PM

      …den Schreibfehler lass ich jetzt, herrje!

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: