RSS

Holunderblüten-Reisbrei „black an white“

14 Jun

comp_CR_IMG_5126_Reisbrei_Black_and_White

Eines müssen wir voraus schicken: der schwarze Reis wird nicht so „weich und cremig“ wie man Milchreis im Allgemeinen kennt. Er behält seine „Bissfestigkeit“, cremig wird nur die Kombination aus Milch und dem, was mitsamt der Farbe, aus der Schale des schwarzen Reiskorns (Nerone-Reis) heraus kocht. Aber auch wenn der Reis nicht so weich und cremig ist, die Kombination dieses kräftigen Vollkornreises mit der Süße der Holunderblütenmilch ist einfach toll…und dann noch der Gegensatz beim Essen mit dem weichen, cremigen „normalen“ Milchreis…

Zutaten für 2 Hauptgerichte oder 4 Desserts:

  • 20 Dolden Holunderblüten
  • 1,3 l frische Vollmilch
  • 200 g schwarzen Reis (Sorte „Nerone“)
  • 150 g Milchreis (Sorte „Arborio“)
  • 2 Prisen Salz
  • 2 EL Zucker
  • 250 g Erdbeeren

Zubereitung:

Wir hatten die Holunderblüten fein von den Dolden „abgezupft“ und für 12 Stunden in die Milch gegeben.
Der Holunderblütengeschmack in der Milch war uns aber noch nicht intensiv genug, deshalb haben wir die Milch mitsamt den Blüten erhitzt und einmal aufkochen lassen. Dann etwas abkühlen lassen und durch ein Blatt Küchenkrepp absieben.
Dies ergab einen sehr intensiven Holunderblütengeschmack in der Milch.

comp_CR_CIMG1381_Reisbrei_Holunderblütenmilch

Für den weißen Milchreis haben wir ca. 700 bis 750 ml der Milch verwendet;
den Rest, also ca. 550 bis 600 ml, für den schwarzen Milchreis.

Den schwarzen Reis gründlich waschen/in einem Haarsieb gründlich abbrausen.
Zusammen mit etwa 250 ml Milch, einem EL Zucker und einer Prise Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Reis nun etwa 90 Min. immer leicht köcheln lassen; dabei nach und nach die restliche Milch (300 bis 350 ml) nachgießen. Gelegentlich umrühren.

Am Ende der Garzeit sollte die Milch so weit eingekocht sein, dass eine „sämige Sauce“ um den Reis entstanden ist.

Den weißen Reis zusammen mit etwas Milch, einer Prise Salz und einem EL Zucker in einen Topf geben, zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und in ca. 35 Min. zu einem „normalen“ Milchreis kochen, dabei die restliche Milch nach uns nach dazu geben und gelegentlich umrühren.

Milchreis im Wasserbad kochen? Sicher, kann man; er gelingt garantiert, hängt nicht an – dauert aber sehr lange.
Elektroherde (gleichgültig ob „Plattenherd“ oder Cerankochfeld) haben den Nachteil, dass die für die Hitzeentwicklung verantwortlichen Heizkreise zeitweise „volle Power“ heizen und dann zeitweise abgeschaltet werden. So ist nie eine gleichmäßige Hitzezufuhr gewährleistet, deshalb ist es auf diesen Herden sinnvoll Reisbrei im Wasserbad zu kochen.
Induktionsherde dagegen entwickeln eine immer gleichbleibenden Hitze. Somit kann man diese Hitze recht gut anpassen und Reisbrei direkt auf dem Herd kochen.

Wir haben die Hälfte der Erdbeeren püriert und die andere Hälfte in Stücken zu dem Reisbrei serviert.

Hier noch einmal solo: der „Black“

comp_CR_IMG_5118_Reisbrei_Black_and_White

und der „White“

comp_CR_IMG_5106_Reisbrei_Black_and_White

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: