RSS

Spaghetti mit Tomaten-Thunfisch-Sauce

17 Apr

comp_CR_IMG_4302_Spaghetti_TomatenThunfischSauce

Das Tolle an Spaghetti – oder Nudeln im Allgemeinen – zusammen mit einer leckeren Sauce, die man doch recht schnell „zaubern“ kann, ein herrliches und schnell zubereitetes Gericht.
Wir hatten noch eine kleine Dose „Thunfischfilet in Öl“ im Vorratsregal…zusammen mit Tomaten…und Spaghetti >> ein super leckeres Essen.

Und da diese Dose Thunfisch schon etwas „angestaubt“ im Vorratsregal stand🙂 eignet sich dieses Gericht doch bestens für das Dauerevent „Schatzsuche im Vorratsschrank“ von „magentratzerl

Schatzsuche-im-Vorratsschrank-Dauerevent

Zutaten:

  • 400 g Spaghetti, Zubereitung siehe Spaghetti
  • 800 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL Sardellenpaste
  • 1 EL Tomatenmark
  • 140 g Thunfisch aus der Dose (in Öl eingelegt), Bruttogewicht war 195 g , Fischeinwaage 140 g
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • frisch geriebenen Parmesan *)

alternativ kann man anstelle der Sardellenpaste auch in Scheiben geschnittene Oliven verwenden

*) ich höre quasi schon wieder die empörten Italiener (oder die, die es gerne sein möchten): „Zu Fisch gibt es nie Parmesan…“. Ja, ihr gabt Recht – in Italien. Aber uns schmeckt der frisch geriebene Parmesan auch über Sauce mit Fisch und wir finden, es gibt nichts entscheidenderes als den eigenen Geschmack! Wer also Parmesan darüber mag, soll ihn auch essen!

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

Thunfischdose öffnen und das Öl ablaufen lassen.

Die Butter in einem Topf erhitzen; bei mittlerer Hitze die Zwiebel glasig dünsten.
Den Knoblauch dazu geben und 2 Min. mit dünsten.
Die gehackten Tomaten in den Topf geben.
Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen; Tomatenmark und Sardellenpaste dazu geben.
Den Thunfisch mit einer Gabel zerkleinern (oder einfach zwischen den Finger zerdrücken) und unterrühren.
Offen, ohne Deckel, ca. 20 Min. sanft köcheln lassen bis eine sämige Sauce entstanden ist.

Parallel dazu Salzwasser (Meersalz) zum Kochen bringen und die Spaghetti darin garen.

Noch so eine Mär: selbst gemachte Nudeln kann man nicht al dente kochen! Von daher, wer seine Nudeln selbst zubereitet, was jedem ans Herz gelegt sei, versucht es erst gar nicht. Al dente heißt, getrocknete Nudeln nur so lange zu kochen, bis der Kern noch bissfest ist. Bei frisch zubereiteten Nudeln ist das nicht möglich!

Erst ganz am Ende die frisch gehackte Petersilie unter die Sauce rühren.

Richtig wäre es jetzt, die gekochten Nudeln zusammen mit etwas vom Nudel-Kochwasser zu der Sauce zu geben, alles zu vermischen und zu servieren.
Wie ihr seht, halten wir uns auch nicht immer daran. Es sieht einfach besser aus, wenn man Nudeln und Sauce erst nach dem Fotografieren mischt🙂

Nudeln und Sauce auf Tellern anrichten und Parmesan frisch darüber reiben🙂 – wer mag.

comp_CR_IMG_4291_Spaghetti_TomatenThunfischSauce

 
2 Kommentare

Verfasst von - 17. April 2015 in Kochen, Pasta/Nudelgerichte, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten zu “Spaghetti mit Tomaten-Thunfisch-Sauce

  1. Susanne

    17. April 2015 at 9:12 AM

    Das sind ja nun tatsächlich Sachen, die auch immer im Vorrat habe. Und dann muss ich gestehen, dass ich meinen Mann immer ganz streng angucke, wenn er Parmesan über die Pasta mit Fisch gibt🙂
    Danke für’s Mitmachen🙂

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: