RSS

Hefezupfbrot mit Zimt und Äpfeln

20 Feb

comp_CR_IMG_3000_Hefezupfbrot_Apfel_Zimt

Nachdem so viele dieses Hefezupfbrot schon gebacken haben und es schon so lange auf unserer Nachbackliste steht, jetzt endlich unser Hefezupfbrot mit Zimt und Äpfeln.
Wir können so viel verraten: alle, die es probiert haben, waren begeistert und haben es schnellstens nachgebacken!!

Zutaten für den Teig (Kastenform, 30 cm):

  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 30 g Frischhefe
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Milch, lauwarm
  • 50 g Butter, weich
  • 2 Eier

Zutaten für den Belag:

  • 100 g Butter, geschmolzen, abgekühlt
  • 150 g Zucker
  • 2 geh. TL Zimt
  • 2 Äpfel (500 g)

comp_CR_IMG_2954_Hefezupfbrot_Apfel_Zimt

Zubereitung:

Aus obigen Zutaten einen Hefeteig wie im Rezept „Hefeteig – Grundrezept“ beschrieben herstellen.

Eine Kastenkuchenform mit Backpapier auskleiden.

Für den Belag Zucker und Zimt mischen.

Die Äpfel mit der Schale raspeln.

Den Hefeteig nach dem letzten Gehen nochmals zusammenkneten, auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Platte von ca. 36 x 48 cm ausrollen. Die Hefeteigplatte mit der geschmolzenen, abgekühlten Butter einpinseln, mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.

comp_CR_IMG_2958_Hefezupfbrot_Apfel_Zimt

Die Teigplatte mit Hilfe eines Pizzaschneiders o.ä. in Quadrate von ca. 8 x 8 cm schneiden.
Je 1 – 2 EL der geraspelten Äpfel auf jedes Teigquadrat verteilen.

comp_CR_IMG_2963_Hefezupfbrot_Apfel_Zimt

4 – 5 Teigquadrate aufeinander stapeln, in die senkrecht aufgestellte Kastenkuchenform setzen.

comp_CR_IMG_2966_Hefezupfbrot_Apfel_Zimt

So weiter verfahren bis alle Teigquadrate in der Kuchenform verstaut sind.

comp_CR_IMG_2974_Hefezupfbrot_Apfel_Zimt

Die Kuchenform mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Platz nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 40 – 45 backen. Eine Stäbchenprobe machen, falls noch etwas Teig anklebt, den Kuchen noch 5 Minuten weiter backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, ca. 30 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen.

Noch leicht lauwarm schmeckt das Zupfbrot himmlisch gut, man muss sich schon beeilen um noch etwas abzubekommen🙂

 
3 Kommentare

Verfasst von - 20. Februar 2015 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , , ,

3 Antworten zu “Hefezupfbrot mit Zimt und Äpfeln

  1. Pfefferschote

    20. Februar 2015 at 9:12 AM

    Oh, ist noch ein Stück für mich da? Wie lecker..🙂

     
    • cahama

      21. Februar 2015 at 5:44 AM

      Tut mir leid, aber der Kuchen war ruckzuck weg. Wir werden aber sicher bald wieder einen backen – dann denke ich an dich🙂

       
      • Pfefferschote

        21. Februar 2015 at 8:29 AM

        Das freut mich.😀

         

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: