RSS

Geschmorte Putenflügel

25 Jan

comp_CR_IMG_1882_1_Geschmorter_Putenflügel

Es war wieder Dezember…
Die alljährliche Einkaufstour ins Elsass war wieder angesagt.
Und wieder haben wir uns u. a. einen „kleinen Flieger“ der Gattung „Pute“ mitgebracht. Gut, so ganz klein war er nicht, es handelte sich eher um einen der „Schwergewichtsklasse“. Immerhin brachte er (geschlachtet und ausgenommen) 16 kg auf die Waage. Bei solch einem Vogel werden auch locker 4 Personen von den zwei Flügeln satt.

Zutaten:

  • 2 Putenflügel (von einer 16 kg-Pute :))
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml Weißwein, trocken
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Messerspitze Thymian
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Butterschmalz
  • 100 g Wurzelgemüse

Zubereitung:

Zwiebeln und Wurzelgemüse grob würfeln.
Knoblauch fein würfeln.

Flügel mit Salz und Pfeffer würzen.

Butterschmalz erhitzen und die Flügel, soweit möglich, rundum anbraten; heraus nehmen und warm stellen.

comp_CR_CIMG8016

Der Bratenwender auf dem Bild ist ein „normal großer“ Bratenwender und der Deckel stammt von einem 35-cm-Bräter.

Zwiebeln andünsten. Wenn diese Farbe angenommen haben, Knoblauch und Wurzelgemüse dazu geben und kurz mit braten.
Mit Mehl abstäuben, kurz mit rösten, dann mit Weißwein und Geflügelbrühe ablöschen.
Thymian in die Sauce geben.

Bei kleiner Hitze etwa 1 1/2 Std. köcheln lassen.

Dazu gab es bei uns eine „Wildreismischung“.

comp_CR_IMG_1888_Geschmorter_Putenflügel

 

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: