RSS

Geschmorte Hähnchenschenkel

25 Dez

comp_CR_IMG_1625_Geschmort_Hähnchenschenkel

Das ist quasi die „Light-Variante“ von „Coq-au-vin“. Aber dafür schmeckt sie „schwer gut“🙂

Vor allem können die Hähnchenschenkel „langsam vor sich hin köcheln“ und man braucht sich praktisch nicht darum kümmern. So hat man Zeit für andere Sachen…

Zutaten:

  • 4 Hähnchenschenkel
  • 400 g Steinpilzchampignons, „Walnussgröße“
  • 12 Zwiebeln, „Walnussgröße“
  • 150 ml Weißwein, trocken
  • 150 ml Geflügelbrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 TL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Stängel Thymian, alternativ getrockneten Thymian

Zubereitung:

Zwiebel schälen, nicht teilen.
Champignons putzen
Knoblauch fein Würfeln oder in hauchdünne Scheiben schneiden.
Hähnchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen.

Butterschmalz in einer Schmorpfanne erhitzen. Die Hähnchenschenkel darin schön braun anbraten.

Hähnchenschenkel aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Zwiebel und Champignons in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 2 – 3 Min. braten.
Knoblauch zufügen und 1 Min. mit braten.

Mit dem Mehl abstäuben; Mehl nicht lange rösten, gleich mit dem Wein ablöschen; die Geflügelbrühe dazu geben, zum Kochen bringen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Hähnchenschenkel und den Thymianstängel in die Pfanne geben.
Mit geschlossenem Deckel ca. 40 Min. sanft köcheln lassen.

Thymianstängel (oder das, was davon noch übrig ist .) ) entfernen und servieren.

Dazu passt „normaler“ Reis.

comp_CR_IMG_1629_Geschmort_Hähnchenschenkel

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: