RSS

Dunkle Bärentatzen

07 Dez

comp_CR_IMG_1390_Dunkle_Bärentatzen

Zur Herstellung von „Bärentatzen“ ist eine entsprechende Bärentatzenform/Muschel-Model erforderlich!

Zutaten:

  • 250 g Zucker
  • 3 Eiweiß *)
  • 250 g Mandeln, geschält
  • 125 g Zartbitter-Schokolade
  • 1/2 TL gemahlenen Zimt
  • 1/2 Zitrone, Abrieb der Schale
  • 1 EL Backkakao
  • Zucker für die Förmchen und die Arbeitsfläche
  • Butter für die Bärentatzenform/Model

*) „Darf es etwas mehr sein?“ wäre hier wirklich kontraproduktiv! Eiweiß max. von Eiern Gr. M!! Wir haben Eiweiß von L-Eiern verwendet und der Teig war zu weich. Daher ist das Muster bei den Bärentatzen nicht besonders gut sichtbar!!

Zubereitung:

Die Mandeln in einen Mixbecher geben und grob zerkleinern. Dann die Schokolade und den Zitronenabrieb dazu geben und so lange mixen bis alles fein zerkleinert ist.

Eiweiß mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine ca. 12 Minuten schlagen – dabei auf kleiner Stufe beginnen und langsam „steigern“, so dass nach etwa 10 Min. höchste Stufe erreicht ist.

Nun den Zucker langsam in den Eischnee einrieseln lassen. So lange weiter rühren, bis sich der gesamte Zucker aufgelöst hat – etwa weitere 8 Minuten.

Tipp: Etwas Eischnee auf der Fingerspitze verreiben, sind noch Zuckerkörnchen zu spüren – weiter schlagen, bis keine Körnchen mehr zu spüren sind.

Die Mandel-Schokoladen-Mischung, Zimt und Kakao dazu geben und mit einem Kochlöffel oder besser einem Teigschaber unterheben.

Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Bärentatzenform gut einfetten und mit Zucker ausstreuen.

Auf der Arbeitsfläche  ein ca. 15 x 15 cm großes Feld dick mit Zucker betreuen.

Von dem Teig eine etwa walnussgroßes Stück abstechen und im Zucker auf der Arbeitsfläche wälzen. Nun den Teig in die Bärentatzenform geben und mit der Handfläche hinein drücken.

Die Form nun umdrehen – im Idealfall fällt der Teig nun „freiwillig“ aus der Form, ansonsten die Form leicht auf das Backblech „klopfen“, so dass der Teig herausfällt. Teigling auf das Backblech setzen.

Das ganze nun so lange wiederholen, bis der gesamte Teig verarbeitet ist. Dabei immer darauf achten, dass die Form vollständig „gezuckert“ ist, ansonsten „nach fetten“ und mit Zucker ausstreuen.

Bei uns ergab der Teig ca. 40 Stück. Abhängig von der Größe der Form/ des Models, kann das aber stark variieren.

Die Bärentatzen-Teiglinge nun über Nacht trocknen lassen.

Am nächsten Tag im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 15 bis 22 Min. backen (Backzeit ist abhängig von Größe der Bärentatzen! Bei uns waren es 20 Min.)

Die Bärentatzen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

In einer luftdicht schließenden Dose aufbewahren.

Die Bärentatzen können auch noch teilweise mit Schokolade überzogen werden.

comp_CR_IMG_1397_Dunkle_Bärentatzen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: