Apfel-Quark-Pfannkuchen

comp_CR_IMG_1449_ApfelQuarkPfannkuchen

Diese Apfel-Quark-Pfannkuchen – oder auch „Apfel-Quark-Plätzchen“ – sind sowohl als Hauptgericht, als auch als Dessert geeignet.

Zutaten für ca. 10 Pfannkuchen:

  • 450 g Äpfel, Nettogewicht, geschält; wir haben Goldparmäne und Champagner-Renette verwendet
  • 3 Eier, Gr XL; alternativ 4 Eier Gr. L
  • 140 g Magerquark
  • 30 g Zucker
  • 250 g Mehl, Typ 405
  • 100 ml Vollmilch
  • 1 Prise Salz
  • 1 geh. TL Vanillezucker
  • 1 Prise Tonkabohne, frisch gerieben
  • Zucker und Zimt zum Bestreuen
  • Butter zum Backen

Zubereitung:

Eier, Zucker, Salz, Tonkabohne und Quark verrühren. Das Mehl dazu geben und unterrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Nun nach und nach die Milch unterrühren.

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Die Viertel nochmals halbieren und in dünne Scheiben schneiden – wir haben dazu einen Hobel verwendet; Dicke wie für Gurkensalat.

Die Äpfel unter den Teig heben. Gut vermischen.

comp_CR_CIMG7715_ApfelQuarkPfannkuchen

In einer Pfanne etwas Butter erhitzen. Bei Mittelhitze bis gute Mittelhitze nun Pfannkuchen backen.

Die Pfannkuchen dürfen nicht zu heiß gebacken werden, da sonst die Äpfel nicht weich werden!!

Pfannkuchen erst enden, wenn die Unterseite schön braun ist.

comp_CR_CIMG7722_ApfelQuarkPfannkuchen

Nach Belieben mit Zucker und Zimt bestreuen.

comp_CR_IMG_1458_ApfelQuarkPfannkuchen

Ein Gedanke zu “Apfel-Quark-Pfannkuchen

  1. Gesine 7. Dezember 2014 / 15:12

    Hallo Harald, auch ohne Tonkabohne und dafür mit mehr Vanillezucker schmecken die Pfannkuchen 🙂 Gruß Gesine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.