RSS

Flammkuchen mit Feige und Ziegenfrischkäse

25 Aug

comp_CR_CIMG5589_Flammkuchen_Feige_Ziegenkäse

Bei Flammkuchen kann man seiner Fantasie ziemlich freien Lauf lassen.

Wir hatten sonntags Gäste zum Essen. Warum immer ein „großes Menü“? Warum nicht mal „Flammkuchen satt“?

Es gab zunächst „normale“ Flammkuchen ‚Elsässer Art‘, teils mit Schmand und teils mit Crème fraîche mit Kräutern und natürlich Bauchspeck und Zwiebeln.
Danach die unten beschriebenen Flammkuchen mit Feige und Ziegenfrischkäse.
Den Abschluss bildeten dann süße Flammkuchen (mit Apfel, Zimt und teils Mandeln).

Die Gäste waren begeistert – und wir somit natürlich auch.

Zutaten für 6 Stück:

  • 20 g Hefe
  • 8 EL Wasser
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 200 ml Buttermilch
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Für den Belag:

  • 200 g Schmand oder Crème fraîche
  • 6 – 8 Feigen, je nach Größe
  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Zweit Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • nach Belieben Agavensirup, alternativ: dünnflüssiger Honig

Zubereitung:

Hefe mit 1/2 TL Zucker in lauwarmen Wasser auflösen; 10 Min. stehen lassen.

Buttermilch (in der Mikrowelle) etwas erwärmen, sie sollte handwarm sein.

Hefewasser, Buttermilch, Mehl, Salz und Olivenöl zu einem glatten, elastischen Teig verkneten, zugedeckt 2 Stunden gehen lassen.

In der Zwischenzeit Feigen in dünne Scheiben schneiden.
Rosmarin hacken.

Aus dem Teig in 6 gleiche Teile abwiegen. Teigstücke abdecken, nacheinander auf Backpapier möglichst dünn ausrollen.

Auf jedem Teigfladen 1 – 1 1/2 EL Schmand verteilen (der Teigfladen sollte nur ganz dünn bestrichen sein), salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.
Mit Feigen belegen, etwas Rosmarin auf dem Flammkuchen verteilen.

Wer mag, kann nun noch etwas Agavensirup oder Honig darauf geben.

comp_CR_CIMG5591_Flammkuchen_Feige_Ziegenkäse

Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad Ober-/Unterhitze ca. 5 – 6 Min. backen bis der Flammkuchen am Rand etwas Farbe bekommt.

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Flammkuchen mit Feige und Ziegenfrischkäse

  1. Sabine Korpan

    25. August 2014 at 6:54 AM

    Hallo Ihr Beiden,
    Was für ein köstliches Rezept🙂
    Ich mag Ziegenkäse sehr…
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: